Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Robert Bosch jun. wurde am 29. Januar 1928 in Stuttgart geboren und studierte Elektrotechnik an der Technischen Hochschule Stuttgart und arbeitete ab 1953 als Diplomingenieur in der Robert Bosch GmbH. Ab 1954 war er in der Geschäftsführung tätig und dabei unter anderem für Entwicklung und Qualitätssicherung zuständig.

  2. Robert Bosch jun., der Sohn von Robert Bosch, war 1964 maßgeblich an der Gründung der Robert-Bosch-Stiftung beteiligt, die mit 92 % Beteiligung die meisten Anteile der Robert Bosch GmbH hält. Die übrigen 8 % werden von Mitgliedern der Familie gehalten. Zusammen mit seiner Schwester Eva Madelung geb. Bosch gründete er 1964 ...

  3. 4. Mai 2004 · In zweiter Ehe gab es erneut einen Robert Bosch jun., der schließlich als „Familiendirektor“ die Geschicke des Unternehmens leiten sollte. Bis dahin war die Geschichte von Bosch ein Ringen um die Rechtsform: vom Einzelunternehmen, über die AG bis zur GmbH wurde probiert und verworfen. Schließlich blieb es bei der Stiftung.

  4. www.spiegel.de › politik › alle-geprellt-a-a4312e0c-0002-0001Alle geprellt - DER SPIEGEL

    16. Sept. 1973 · Als Millionen-Mäzen versuchte Robert Bosch jun., eigene umstrittene pädagogische Vorstellungen an einer staatlichen Schule durchzusetzen. Er scheiterte an Lehrern und Eltern. 16.09.1973, 13.00...

  5. 23. Okt. 2013 · Für den 2004 verstorbenen Robert Bosch jun. ging seinem Engagement für psychisch Kranke ein Wendepunkt in der eigenen Biografie voraus. 1971 hatte sich Bosch jun. mit 43 Jahren aus der...

    • Viola Volland
  6. Robert Bosch jun. wurde am 29. Januar 1928 in Stuttgart geboren und studierte Elektrotechnik an der Technischen Hochschule Stuttgart und arbeitete ab 1953 als Diplomingenieur in der Robert Bosch GmbH. Ab 1954 war er in der Geschäftsführung tätig und dabei unter anderem für Entwicklung und Qualitätssicherung zuständig.

  7. Anna Bosch mit ihrem Sohn Robert jun., 1913. © Familie Zundel, Salzburg Seinen Sohn führte Robert Bosch früh ans Geschäft heran. Im Alter von elf Jahren ließ er ihn bei der Inventur helfen. 1909 fing der junge Robert dann in der Firma als Lehrling an. Doch bereits nach einem Jahr musste er alle beruflichen Ambitionen aufgeben: Er erkrankte ...