Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 23.100.000 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Mai: Herzogs letzter offizieller Staatsbesuch als Bundespräsident führt ihn nach Litauen und Lettland. 23. Mai: Johannes Rau wird im zweiten Wahlgang als Nachfolger von Roman Herzog zum neuen Bundespräsidenten gewählt. Juli: Herzog übernimmt den Vorsitz des Kuratoriums der Stiftung "Brandenburger Tor" der Bankgesellschaft Berlin. Die Ende ...

  2. April: Roman Herzog wird als Sohn eines Archivars in Landshut/Bayern geboren. 1953-1957 Studium der Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilian-Universität München. 1957 legt er die erste juristische Staatsprüfung ab. 1958

  3. Roman Herzog wurde am 5. April 1934 in Landshut (Bayern) geboren. Der Hochschullehrer und Jurist war in den Jahren 1994 bis 1999, der 7. Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland. Nach Abschluss seines Abiturs, begann Herzog mit einem Jura-Studium an der Münchner Universität.

  4. 10. Jan. 2017 · Altbundespräsident Roman Herzog ist tot. Er starb im Alter von 82 Jahren, bestätigte das Bundespräsidialamt in Berlin. Herzog war von 1994 bis 1999 deutsches Staatsoberhaupt.

  5. Roman Herzog, Bundespräsident a. D., geboren 1934 in Landshut/ Bayern, studierte Rechtswissenschaften in München. Er war Professor für Staatswissenschaften und Rektor der Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer. Von 1987 bis 1994 war er Präsident des Bundesverfassungsgerichts, anschließend bis 1999 Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland.

  6. 26. Apr. 1997 · Auswahl an Reden und Publikationen von Roman Herzog 05.05.2010 Rede beim Festakt zum 80. Geburtstag von Bundeskanzler a. D. Dr. Helmut Kohl 13.04.1999 Rede auf dem Deutschen Bildungskongress in Bonn 28.01.1999 „Außenpolitik im 21. Jahrhundert“ Rede vor dem Weltwirtschaftsforum in Davos 29.01.1998

  7. Publikationen | Roman Herzog Institut Publikationen Recherche-Tool Publikationen Zwischen Neugier und Nachdenklichkeit Das Roman Herzog Institut setzt sich ein „Denk-Mal“: Zum 20-jährigen Bestehen lud es hochkarätige Gäste zur Diskussion über KI, Kippmomente und Vertrauen ein. Zu der Publikation Brauchen existenzielle Probleme radikale Lösungen?

  1. Nutzer haben außerdem gesucht nach