Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Simon Smith Kuznets war ein US-amerikanischer Ökonom russisch-jüdischer Herkunft. 1971 erhielt er den von der schwedischen Reichsbank in Erinnerung an Alfred Nobel gestifteten Preis für Wirtschaftswissenschaften.

  2. Simon Smith Kuznets ( / ˈkʌznɛts / KUZ-nets; Russian: Семён Абра́мович Кузне́ц, IPA: [sʲɪˈmʲɵn ɐˈbraməvʲɪtɕ kʊzʲˈnʲets]; April 30, 1901 – July 8, 1985) was an Russian-born American economist and statistician who received the 1971 Nobel Memorial Prize in Economic Sciences "for his empirically founded interpretation of economic growth which has le...

  3. Die Kuznets-Kurve (Aussprache: Kusnez) ist die grafische Darstellung des von Simon Smith Kuznets aufgestellten hypothetischen Zusammenhangs zwischen Wirtschaftswachstum und Ungleichheit in der Einkommensverteilung. Sie besagt, dass ökonomische Ungleichheit während der Entwicklung eines Landes zunächst ansteigt und danach abfällt.

  4. Simon Smith Kuznets. Born: April 30 [April 17, Old Style], 1901, Kharkov, Ukraine, Russian Empire [now Kharkiv, Ukraine] Died: July 8, 1985, Cambridge, Massachusetts, U.S. (aged 84) Awards And Honors: Nobel Prize (1971) Subjects Of Study: business cycle.

    • The Editors of Encyclopaedia Britannica
  5. Simon Smith Kuznets (russisch Семён Абрамович Кузнец, Semjon Abramowitsch Kusnez; * 17. April jul. / 30. April 1901 greg. in Pinsk, Russisches Kaiserreich; † 8. Juli 1985 in Cambridge, Massachusetts) war ein US-amerikanischer Ökonom russisch-jüdischer Herkunft.

  6. Begriff: Die Kuznets-Kurve beschreibt eine auf Simon Smith Kuznets zurückgehende Beziehung zwischen der wirtschaftlichen Entwicklung eines Landes und der personellen Einkommensverteilung.

  7. The Papers of Simon Smith Kuznets document Kuznets’s academic and professional activities from 1923 to 1988, his theory of economic growth, and his contributions to the development of the empirical tradition in economics.