Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. de.wikipedia.org › wiki › TemplinTemplin – Wikipedia

    Templin ist die flächengrößte Stadt im Landkreis Uckermark im Norden Brandenburgs. Trotz ihrer nur rund 16.000 Einwohner ist sie der Fläche nach die achtgrößte Stadt Deutschlands.

  2. Willkommen im Thermalsoleheilbad Templin. Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Region und geben Ihnen mit den nachfolgenden Informationen Tipps und Hinweise für Ihren Urlaub oder Ausflug in Templin und Umgebung. Sehen wir uns im Juni zum StadtMauerFest ? Templin. erleben. Service. Informationen und Kontakte. Für Templiner.

  3. Templin, die "Perle der Uckermark" zählt durch seine zahlreichen Sehenswürdigkeiten zu den absoluten Highlights einer erlebnisreichen Reise nach Brandenburg. Von der mittelalterlichen Stadtmauer über actionreiche Ausflüge zur Westernstadt bis hin zu Natur pur in malerischen Seenlandschaften ist hier für jeden Geschmack etwas dabei.

  4. Templin ist, an der Fläche gemessen, die größte Stadt im Landkreis Uckermark. Trotz ihrer nur rund 16.000 Einwohner ist sie flächenmäßig die acht größte Stadt Deutschlands.

  5. Die Tourismusinformation der Stadt Templin befindet sich zentral gelegen, direkt auf dem Marktplatz im historischen Rathaus. Für eine persönliche Beratung stehen Ihnen unsere freundlichen und kompetenten Mitarbeiter gern mit Rat und Tat zur Seite.

  6. Es ist kaum zu glauben, dass Templin die achtgrößte Stadt Deutschlands sein soll. Ttatsächlich ist Templin eine kleines, aber feines Städtchen inmitten der Uckermark. Statt eines ausufernden Betondschungels könnt ihr in der Umgebung zahlreiche Seen, Felder und Wälder entdecken.

  7. Die 1230 gegründete Stadt ist heute zudem mit ihrer NaturThermeTemplin ein staatlich anerkanntes Thermalsoleheilbad und einer der acht Kurorte Brandenburgs. Für naturnahe Aktivitäten von Wandern bis Wassersport bietet die wald- und seenreiche Ausflugsregion Uckermärkische Seen rund um Templin beste Voraussetzungen. 1. Highlights in der Stadt. 2.