Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Asian Drama, Watch drama asian Online for free releases in Korean, Taiwanese, Hong Kong,Thailand and Chinese with English subtitles on Dramacool

  2. Shakespeares Drama greift teilweise auf ältere Überlieferungen der Geschichte des sagenumwobenen Königs Leir und seiner drei Töchter zurück. Der Legende nach soll Leir ungefähr im achten Jahrhundert vor Christus nahezu sechzig Jahre lang als König von Britannien geherrscht haben, bevor er sein Reich nach einem vermeintlichen Liebesbeweis ...

  3. Lear ist ein dramatisches Werk des britischen Schriftstellers und Dramatikers Edward Bond, das am 29. September 1971 am Royal Court Theatre in London unter der Regie von William Gaskill uraufgeführt wurde. Das Werk wurde im Londoner Methuen-Verlag 1972 in Buchform veröffentlicht und ist seitdem in mehreren Neuauflagen erschienen.

  4. Merkmale eines Dramas. zur Stelle im Video springen. (00:51) Das Drama hat einige spezifische Merkmale, die es von anderen literarischen Gattungen unterscheidet. Schauen wir uns diese Merkmale einmal genauer an: Dialoge: Im Drama wird die Geschichte hauptsächlich durch die Gespräche zwischen den Charakteren (Dialoge) und ihre Selbstgespräche ...

  5. Das aristotelische Drama bezeichnet die ursprüngliche Form des Theaters, das du auch geschlossenes oder klassisches Drama nennst. Die aristotelische Dramentheorie geht auf den Philosophen Aristoteles (384 v. Chr. – 322 v. Chr.) zurück. Der Name „geschlossenes“ Drama kommt von den einheitlichen, festen Vorgaben bei aristotelischen Dramen.

  6. de.wikipedia.org › wiki › DramaDrama – Wikipedia

    Drama ( altgriechisch δρᾶμα dráma ,Handlung‘) ist ein Oberbegriff für Texte mit verteilten Rollen. Die Dramatik ist neben der Epik und der Lyrik eine der drei grundlegenden literarischen Gattungen . Unter dem Oberbegriff Drama versammeln sich zahlreiche Unterbegriffe wie Analytisches Drama, Antichristdrama, Blankversdrama ...

  7. Das Drama-Dreieck, auch bekannt als dramatisches Dreieck, ist ein Modell zur Veranschaulichung des Spannungs- und Konfliktverlaufs in einem Drama. Es besteht aus drei Hauptelementen, nämlich Opfer, Täter und Retter, die stellvertretend für die unterschiedlichen Rollen der Charaktere in einem Drama stehen.