Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Die University of Cape Town (UCT) und die Stellenbosch University (SUN) bieten diverse Möglichkeiten für europäische Studenten, sei es für Auslandssemester oder auch zum regulären Studieren. In unserer Übersicht erfährst du, was die Universitäten grundsätzlich zu bieten haben.

  2. Studium und Studieren in Kapstadt. Universität von Kapstadt - (Foto courtesy of SA Tourism)Auch die in der Apartheidszeit nach Rassen getrennten Universitäten sind heute für alle geöffnet.

  3. Studiere und lebe in einer Studentenstadt knapp 50 km von Kapstadt entfernt. Fast Facts. Dauer. 1 oder 2 Semester. Anmeldefrist. 15. Februar (Ausreise Juli) oder 15. August (Ausreise Januar) Alter. ab 18 Jahre. Deine Reise beginnt. Studiensystem. Stellenbosch University. Unterkunft & Verpflegung. Voraussetzungen. So läuft's.

  4. www.ieconline.de › studieren-im-ausland › laenderStudieren in Südafrika | IEC

    Stellenbosch, Western Cape, Südafrika. Standorte der IEC Partneruniversität in Südafrika. Western Cape. 100% BAföG. Stellenbosch University - Stellenbosch. Länderinfos zum Studienland Südafrika.

  5. Mit über 26.000 Studenten und zahlreichen internationalen Kooperationen ist die University of Cape Town die beste Uni auf dem afrikanischen Kontinent. Dies bestätigt auch das World University Ranking mit Platz 148 in der gesamten Welt. University of the Witwatersrand.

  6. 14. Nov. 2023 · Die sozialen Gegensätze sind vielfältig: Armut und Reichtum, verbreiteter Analphabetismus und Universitäten auf weltweitem Spitzenniveau, hohe Gewalt-/Kriminalitätsraten und der fantastische Reichtum der Natur. Auf diesen Seiten möchten wir Eure Fragen zum Studium in Südafrika beantworten. Wenn Fragen offen bleiben, könnt ihr das ...

  7. Universität Kapstadt. Die Faculty of Health Sciences der Universität Kapstadt ist die älteste medizinische Fakultät in Südafrika. Ihr Fokus liegt sowohl auf der Forschung in medizinischen und damit verwandten Bereichen als auch in der Lehre. Ihr Ziel ist auf die gesundheitlichen Bedürfnisse Südafrikas zu reagieren.