Yahoo Suche Web Suche

  1. amazon.de wurde im letzten Monat von mehr als 1.000.000 Nutzern besucht

    Erhalten auf Amazon Angebote für ähnliche artikel. Kostenlose und einfache Rücksendungen für Millionen von Artikeln.

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Wer hat eigentlich die Liebe erfunden? ist eine deutsch - schweizerische Tragikomödie aus dem Jahr 2018 unter Regie von Kerstin Polte, die auch für das Drehbuch verantwortlich war, über Charlotte, gespielt von Corinna Harfouch, die eine beginnende Demenz hat und mit ihrer Familie in den Urlaub fahren möchte.

  2. Charlotte (Corinna Harfouch) ist nur noch genervt von ihrer Familie: Mit ihrem Mann Paul (Karl Kranzkowski) hat sie sich nach 38 Ehejahren fast nichts mehr zu sagen und ihre chaotische Tochter...

    • Kerstin Polte
    • 2018
    • Kerstin Polte
    • 2 Min.
  3. 3. Mai 2018 · Lauter dezent frustrierte, sympathisch versponnene Alltagsantihelden. Als Alex und Paul wenig enthusiastisch auf Charlottes Vorschlag eines gemeinsamen Inselausflugs reagieren, macht die sich kurzerhand alleine auf den Weg, ihre Enkelin schlupft unbemerkt mit ins Auto.

  4. Eine unheilbar erkrankte Frau will nach 37 Ehejahren mit ihrem Ehemann endlich ans Meer fahren, doch der ziert sich. Deshalb fährt sie mit ihrer Enkelin alleine los. Nach einem abenteuerlichen Trip landet dann aber die ganze Familie auf einer Insel in einer surrealen Pension.

    • Julia Teichmann
  5. 5. März 2018 · Charlotte (Corinna Harfouch) steckt in einer schwierigen Phase: Nach 37 Jahren, 5 Monaten und 21 Tagen besteht ihre Ehe mit Paul (Karl Kranzkowski) nur noch aus Routine und Missverständnissen.

    • 2 Min.
    • 12,2K
    • Alamode Film
  6. Dramödie mit Corinna Harfouch als frustrierte Ehefrau, die Mann und Familie beim Kurzurlaub an der Raststätte stehen lässt. Doch die Familie holt sie bald ein.

  7. Wer hat eigentlich die Liebe erfunden? (2017) Eine verkorkste Familie reist der entflohenen Mutter hinterher und strandet schließlich in Gottes Pension. Trotz prominentem Cast kommt das Roadmovie leider gar nicht vom Fleck.