Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 1.960.000 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Werner Karl Heisenberg war ein deutscher Physiker. Heisenberg gab 1925 die erste mathematische Formulierung der Quantenmechanik an. 1927 formulierte er die Heisenbergsche Unschärferelation, die eine der fundamentalen Aussagen der Quantenmechanik trifft – nämlich, dass bestimmte Messgrößen eines Teilchens, etwa dessen Ort und dessen Impuls, nicht gleichzeitig beliebig genau zu bestimmen sind. Für die Begründung der Quantenmechanik wurde er 1932 mit dem Nobelpreis für ...

  2. Werner Heisenberg zählt zu den bedeutendsten Physikern des 20. Jahrhunderts. 1932 erhält er den Nobelpreis für die Begründung der Quantenmechanik. Während des Zweiten Weltkriegs erforscht Heisenberg im sogenannten „Uranprojekt“ militärische Einsatzmöglichkeiten der Kernspaltung, gerät aber auch in Konflikt mit den Nationalsozialisten, da er Kontakte zu jüdischen Wissenschaftlern unterhält. Nach dem Krieg führt Heisenberg seine wissenschaftliche Karriere in Deutschland und im ...

  3. WERNER HEISENBERG, einer der bedeutendsten theoretischen Physiker des 20. Jahrhunderts, lebte in einer Zeit tiefgreifender gesellschaftlicher Umbrüche und neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse. Der Erste Weltkrieg (1914-1918) und vor allem der Zweite Weltkrieg (1939-1945) beeinflussten auch sein Leben wesentlich. In der Physik wurden neue Theorien entwickelt, die tiefgreifende Auswirkungen auf das physikalische Weltbild hatten: MAX PLANCK (1858-1947) begründete 1900 die Quantentheorie ...

  4. 4. Sept. 2019 · Heisenberg blieb in Deutschland – trotz großzügiger Angebote amerikanischer Universitäten. Während des Zweiten Weltkriegs leitete der Naturwissenschaftler das Uranprojekt des deutschen Heereswaffenamtes; es sollte die Einsatzmöglichkeiten der Kernspaltung erforschen. 1942 wurde er Direktor des Kaiser-Wilhelm-Instituts für Physik in Berlin-Dahlem, das die Großversuche weiterführen sollte.

  5. Werner Karl Heisenberg wurde am 5. Dezember 1901 als Sohn von August Heisenberg, einem berühmten Professor für Byzantinistik in Würzburg geboren. Nachdem die Familie im Jahr 1910 nach München übersiedelt war, besuchte Werner Heisenberg dort das renommierte Maximiliansgymnasium. Seine Schulausbildung schloss er im Jahr 1920 mit dem Abitur ab. Im Anschluss nahm er in München das Studium der mathematischen Physik bei Arnold Sommerfeld sowie der Astronomie und Mathematik auf. Sein Studium ...

  6. 1. Juni 1996 · Der Physiker Werner Heisenberg (1901 bis 1976, Nobelpreis 1932) ist zweifellos eine der interessantesten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts, nicht nur aus der Sicht seiner Fachkollegen. Deshalb ist es sehr zu begrüßen, daß die 1992 unter dem Titel "Uncertainty. The Life and Science of Werner Heisenberg" erschienene Biographie jetzt auch in deutscher Übersetzung vorliegt. David C. Cassidy, Wissenschaftshistoriker an der Hofstra-Universität in Hempstead auf Long Island (New ...

  7. Die Heisenbergsche Unschärferelation oder Unbestimmtheitsrelation ist die Aussage der Quantenphysik, dass zwei komplementäre Eigenschaften eines Teilchens nicht gleichzeitig beliebig genau bestimmbar sind. Das bekannteste Beispiel für ein Paar solcher Eigenschaften sind Ort und Impuls. Die Unschärferelation ist nicht die Folge technisch behebbarer Unzulänglichkeiten eines entsprechenden Messinstrumentes, sondern prinzipieller Natur. Sie wurde 1927 von Werner Heisenberg im ...

  1. Nutzer haben außerdem gesucht nach