Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 1.090.000 Suchergebnisse

  1. Erhalten auf Amazon Angebote für karl marx. Entdecken Tausende Produkte. Lesen Kundenbewertungen und finden Bestseller

  1. Suchergebnisse:
  1. Wilhelm Marx war ein deutscher Jurist und Politiker. Marx war in den Jahren 1923/24 sowie 1926 bis 1928 Reichskanzler. Mit einer Amtszeit von insgesamt drei Jahren und einem Monat war er der am längsten amtierende Kanzler der Weimarer Republik. Bei der Reichspräsidentenwahl 1925 war er Kandidat des „Volksblocks“ der Parteien der Weimarer Koalition für das Amt des Reichspräsidenten, verlor die Wahl jedoch knapp gegen Paul von Hindenburg. In der öffentlichen Wirkung stand ...

  2. Jurist, Politiker 1863 15. Januar: Wilhelm Marx wird als Sohn eines katholischen Schuldirektors in Köln geboren. 1881-1884 Studium der Rechtswissenschaften in Bonn, anschließend Referendarzeit. 1888 Eintritt in den preußischen Justizdienst. 1894 Marx wird Landrichter in Elberfeld und beginnt sein parteipolitisches Engagement für das Zentrum.

    • Kindheit und Ausbildung
    • Abgeordneter und Parteifunktionär
    • in Krieg und Revolution
    • Weimarer Republik
    • Vorsitzender Der Zentrumspartei
    • Erste und Zweite Reichskanzlerschaft
    • Ministerpräsident, Reichspräsidentenwahl, Reichsjustizminister
    • Dritte und Vierte Reichskanzlerschaft
    • Politisches Wirken Nach Dem Ausscheiden Als Reichskanzler

    Wilhelm Marx wird am 15. Januar 1863 als Sohn eines Volksschulrektors in Köln geboren und wächst in einer tiefreligiösen Familie auf. Am dortigen Marzellengymnasium absolviert er 1881 sein Abitur, an das sich ein dreijähriges Studium der Rechtswissenschaft an der benachbarten Universität Bonn anschließt. Nach gutem Abschluss seiner Studien und eben...

    Als Katholik war es vor 1918 im preußischen Staatsdienst kaum möglich, beruflich aufzusteigen, zumal dann nicht, wenn der betreffende Beamte oder Richter im katholischen Vereinswesen und in der Zentrumspartei aktiv tätig ist. Das trifft für Marx zu, der seit seiner Elberfelder Zeit, wo er 1899 die Leitung des dortigen Zentrums-Vereins übernommen ha...

    Im Ersten Weltkrieg gehört Marx zu den Verfechtern der Friedensresolution und zu den Gegnern weitgreifender Annexionsforderungen. Als Mitglied des Vorstands der Reichstagsfraktion des Zentrums (seit 1916) ist er in die vorderste Linie seiner Partei gerückt. Er zeichnet sich durch ungewöhnliche Arbeitsleistung aus und erfüllt überaus gewissenhaft se...

    Die besondere Aufmerksamkeit des Zentrumspolitikers gilt weiterhin schulpolitischen Fragen. An der Gestaltung des Weimarer Schulkompromisses von 1919 wie am Scheitern der Reichsschulkonferenz von 1920 – die Regelungen anstrebte, die als weniger günstig gelten – ist er beteiligt. Das grundlegende Gesetz über die religiöse Kindererziehung von 1921 st...

    Der Tod von Carl Trimborn, Eduard Burlage und Matthias Erzberger führt Marx an die Spitze der Reichstagsfraktion des Zentrums und der Partei. Er übernimmt die Führung des Zentrums in einem Zeitpunkt starker innerparteilicher Auseinandersetzungen. Innerhalb kurzer Frist gelingt es ihm, den Streit um die innere Annahme der Republik, um das Ausmaß von...

    Vom 30. November 1923 bis zum 15. Januar 1925 und dann noch einmal vom 17. Mai 1926 bis zum 29. Juni 1928 leitet Marx insgesamt vier Reichsregierungen: Die beiden ersten als bürgerliche Minderheitskoalitionen von Zentrum, Deutscher Demokratischer Partei, Bayerischer Volksparteiund Deutscher Volkspartei, die beiden letzten als „Mitte-Rechts-Koalitio...

    Nun ist Wilhelm Marx wieder nur Abgeordneter und Zentrumsvorsitzender. Vom 10. Februar bis zum 18. März 1925 amtiert er als Ministerpräsident in Preußen, wofür er sich angesichts der verfahrenen Situation im Landtag hat überreden lassen. Im April unterliegt er als Sammelkandidat des „Volksblocks“ bei der Wahl zum Reichspräsidenten knapp mit 45,3% d...

    Unter diesem nur sechs Monate im Amt befindlichen Reichskabinett erfolgt der Eintritt Deutschlands in den Völkerbund. Die innenpolitische Zäsur bildet die Entlassung des Generalobersten Hans von Seeckt als Chef der Reichswehr, die ohne die vielerorts erwarteten Erschütterungen erfolgt. Dennoch sind es Angelegenheiten der Reichswehr, über die die Re...

    Mit einer Reichskanzlerzeit von insgesamt drei Jahren und einem Monat an der Spitze von vier Kabinetten hat Wilhelm Marx die längste Amtszeit aller Reichskanzler in der Weimarer Republik. Der Ausgang der Reichstagswahlen erweist sich für das Zentrum, das in nie gekannter Weise zerstritten ist und keine kraftvolle Führung besitzt, als höchst unbefri...

  3. Wilhelm Marx war ein aus Köln stammender katholischer Zentrumspolitiker der Weimarer Republik. Er stand dreimal einer Koalitionsregierung vor und ist mit mehr als drei Jahren Regierungszeit der am längsten amtierende Kanzler zwischen 1918 und 1933. Marx war 1925 Präsidentschaftskandidat der Weimarer Koalition (SPD, DDP, Zentrum), verlor die Wahl jedoch gegen Paul von Hindenburg (1847-1934).

  4. en.wikipedia.org › wiki › Wilhelm_MarxWilhelm Marx - Wikipedia

    Wilhelm Marx (15 January 1863 – 5 August 1946) was a German judge, politician and member of the Catholic Centre Party. During the Weimar Republic he was the chancellor of Germany twice, from 1923–1925 and 1926–1928, and served briefly as the minister president of Prussia in 1925. With a total of 3 years and 73 days, he was the longest-serving chancellor during the Weimar Republic.

    • 4
    • Centre
  5. Die Firma Wilhelm Marx GmbH & Co KG steht für höchste Qualität. Wir sind Profis in der Gebäude - und Sicherheitstechnik und Spezialisten rund um den Metallbau. Seit der Gründung vor 70 Jahren in Frankfurt haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Ihnen als zuverlässiger Partner für Ihr individuelles Bauvorhaben das Leben leichter zu machen. Insgesamt 200 Mitarbeiter sind an mittlerweile 6 Standorten deutschlandweit für Sie da.

  1. Erhalten auf Amazon Angebote für karl marx. Entdecken Tausende Produkte. Lesen Kundenbewertungen und finden Bestseller