Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. de.wikipedia.org › wiki › AjaccioAjaccio – Wikipedia

    2 Geschichte. 2.1 Bevölkerungsentwicklung. 2.2 Wappen. 3 Sehenswürdigkeiten. 3.1 Stadtbild. 3.2 Innenstadt. 3.3 Historische Bauten und Denkmäler. 3.4 Friedhof. 3.5 Pointe de la Parata. 4 Veranstaltungen. 5 Sport. 6 Städtepartnerschaften. 7 Persönlichkeiten. 8 Literatur. 9 Weblinks. 10 Einzelnachweise. Geographie.

  2. direkt an der Straße bei Vero im Gravonatal, ca. 21 km von Ajaccio; vor allem bei Kindern sehr beliebt; mit über 170 verschiedenen Schildkrötenarten; Geschichte von Ajaccio. Bereits in der Antike gab es auf den Hügeln eine Römersiedlung mit Namen „Adiacum„, aus dem sich der heutige Stadtname herleitet. Trotz ihrer günstigen Lage am ...

  3. Historie von Ajaccio. 1492-Gründung der Stadt. 1553 - Die Franzosen bemächtigen sich der Stadt und errichten die Zitadelle. 1559 - Der König von Frankreich übergibt Korsika den Genuesen, aufgrund der Vollstreckung und Einhaltung des Vertrages von Cateau-Cambresis.

  4. 4. Juli 2023 · 1. Das Bonaparte-Haus. 2. Der Palais Fesch und seine Kaiserkapelle. 3. Die Stadtbibliothek von Ajaccio und ihr Archivsaal. 4. Der Hafen von Ajaccio und die Zitadelle. 5. Entdecken Sie die Sanguinaires-Inseln. 6. Gehen Sie zur Pointe de la Parata. 7. Ein Rundgang über den Markt von Ajaccio. 8. Das Rathaus und die Statue von Napoleon. 9.

  5. Geschichte. Obwohl Ajaccio heute mit 58.000 Einwohnern die größte Stadt und Verwaltungszentrum für ganz Korsika ist, spielte es in der Geschichte Korsikas keine herausragende Rolle. Ihre Anfänge gehen auf eine Römersiedlung mit dem Namen 'Adiacum' zurück. Erstmals urkundlich erwähnt wurde Ajaccio im 6.

  6. 1. Feb. 2018 · Die Genueser, die Ajaccio im Jahre 1492 gründeten, hätten sich kaum einen schöneren Platz für ihre Stadt aussuchen können. Seither lädt die von der Sonne verwöhnte Hauptstadt Korsikas zu jeder Jahreszeit die Besucher dazu ein, die Zeugnisse ihrer reichen - zwischenzeitlich sogar kaiserlichen!

  7. Geschichte der Stadt Ajaccio. An der Stelle des heutigen Ajaccio befand sich zur Römerzeit die Siedlung Adjacium, was „Ruheplatz“ bedeutet. Eine frühchristliche Basilika wurde im Nordosten der Stadt gefunden. Um 600 wurde Ajaccio Bischofssitz und wurde im 10. Jahrhundert, wie so viele korsische Küstenorte, von den Sarazenen verwüstet.