Yahoo Suche Web Suche

  1. Stand der Forschung mit Pflanzenextrakten bei Alzheimer Demenz. Erstaunliche Forschungsergebnisse mit pflanzenbasierten Wirkstoffen

    • Pflanzenforschung

      Neuigkeiten rund um das

      Thema-Pflanzforschung

    • FAQs

      Häufig gestellte Fragen-Über

      Sideritis

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. 4. Juli 2024 · Unsere Experten geben umfassende, qualitätsgeprüfte Informationen zu unterschiedlichen Lungenkrankheiten - Grundlagen, Behandlung und Forschung.

  2. Vor 3 Tagen · US-Präsident Joe Biden leidet wohl doch nicht an Parkinson - im Gegensatz zu mehr als acht Millionen Menschen auf der Welt. Meist beginnt die Krankheit schleichend. Bis zu einer Diagnose können ...

  3. Vor 3 Tagen · Die Myalgische Enzephalomyelitis / das Chronische Fatigue-Syndrom (ME/CFS) ist eine chronische Multisystemerkrankung. Das Leitsymptom ist eine nach Belastung einsetzende starke Zustandsverschlechterung, die als post-exertionelle Malaise (PEM) bezeichnet wird.

  4. Vor 4 Tagen · Mögliche Symptome sind: Allgemeinsymptome: Fatigue, Fieber, Frösteln, Gewichtsverlust oder -zunahme, Lymphadenopathie, Allergien, Ödeme. Neurologisch: Schwindel, Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen, Schlafstörungen, Depressionen, Parästhesien. Kardiovaskulär: Brustschmerzen, Palpitationen, Tachykardie, Blutdruckabfall, Synkope, Angina allergica.

  5. Vor 3 Tagen · Prickeln, Taubheit, brennender Schmerz und Verlust des Vibrationsempfindens und des Lagesinns (Unfähigkeit, die Arme und Beine zu spüren) sind laut MSD Manual die auffälligsten Symptome.

  6. 3. Juli 2024 · Die Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung ( ADHS) ist eine Störung der neuronalen Entwicklung. ADHS äußert sich durch Probleme mit Aufmerksamkeit, Impulsivität und Selbstregulation; manchmal kommt zusätzlich starke körperliche Unruhe ( Hyperaktivität) hinzu.

  7. Vor 2 Tagen · Definition. Unter dem Begriff anticholinerges Syndrom subsumiert man Symptome, die durch eine Überdosis anticholinerg wirkender Arzneistoffe oder Pflanzengifte hervorgerufen werden. Dabei kommt es zur weitgehenden Ausschaltung des Parasympathikus . Epidemiologie. Das anticholinerge Syndrom tritt häufig nach Vollnarkosen (2 bis 9 % der Fälle) auf.