Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. 5. Juli 2016 · Sie war die größte Erzählerin ihrer Generation in Deutschland: Anna Seghers, die Verfasserin des Romans "Transit". Hanjo Kesting stellt ihn in "Große Romane der Weltliteratur" vor.

  2. 9. Apr. 2022 · Die Erzählungen von Anna Seghers handeln von Flucht und Verlorensein. Viele davon schrieb die jüdische Schriftstellerin während des Zweiten Weltkriegs im Exil. Heute kann man sie neu entdecken.

  3. 9. Nov. 2017 · Updated Nov 9, 2017 „Das siebte Kreuz“ ist der 1942 erstmals erschienene Roman der Deutschen Schriftstellerin Anna Seghers. Seit der ersten Veröffentlichung hält der Erfolg des im französischen Exil entstandenen Werks an und wurde in der DDR als Musterbeispiel des Sozialistischen Realismus zur Pflichtlektüre.

  4. 17. Feb. 2022 · Anna Seghers denke koloniale und nationalsozialistische Verbrechen nicht getrennt voneinander, sagt Maud Meyzaud. Das zeige sich in den Texten, die sie nach ihrer Rückkehr aus dem mexikanischen Exil in den späten 1940er und in den 1950er-Jahren schreibt. Anna Seghers Texte, so die These von Maud Meyzaud, sind die erste dekoloniale Literatur ...

  5. 6. Okt. 2018 · Anna Seghers mit dem ungarischen Delegierten Georg Lukács auf dem Weltfriedenskonferenz in Paris 1949Bild: picture-alliance/dpa In der DDR wurde das Buch schnell zur Pflichtlektüre an den Schulen.

  6. Transit ist ein Roman, den Anna Seghers in den Jahren 1941 und 1942 im Exil in Mexiko schrieb und der autobiographische Elemente enthält. Er erschien 1944 in englischer und spanischer Sprache. Die deutsche Originalfassung erschien erstmals 1947 in der Berliner Zeitung und die erste deutsche Buchausgabe 1948 im Curt Weller Verlag (Konstanz).

  7. 8. Apr. 2024 · Als Anna Seghers 1935 Der Weg durch den Februar“ schrieb, lebte sie mit ihrer Familie im Exil in Paris. Jetzt ist der Roman neu aufgelegt worden. Und erzählt beklemmend vom Aufstand der ...

  1. Nutzer haben außerdem gesucht nach