Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 44 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. 03.11.2022 · Mal abgesehen von Richard von Weizsäcker, hatten wir später nie mehr solche Präsidenten. Sie hielten sich nicht aus der Politik heraus, sondern mischten sich zuungunsten des kleinen Mannes ein. Ich erinnere mich noch an die “Ruckrede” von Roman Herzog. Die erwünschte Rede zur Prvatisierung wichtiger, wenn nicht sogar lebensnotwendiger Einrichtungen, wie Post oder Bahn, führte zu dem ...

  2. Marianne und Richard von Weizsäcker waren seit dem 8. Oktober 1953 verheiratet. Oktober 1953 verheiratet. Nachdem ihr Mann 1981 Regierender Bürgermeister von Berlin und 1984 Bundespräsident wurde, vermied sie auffällige Medieninszenierungen und konzentrierte sich auf ehrenamtliches Engagement, so zum Beispiel für das Müttergenesungswerk , dessen Schirmherrschaft sie übernahm.

  3. 23.10.2022 · Richard von Weizsäcker sprach 1993 anlässlich der Verleihung an Friedrich Schorlemmer, Roman Herzog feierte 1995 Annemarie Schimmel, Joachim Gauck ehrte 2010 David Grossman. Auch Steinmeiers ...

  4. www.bpb.de › themen › politisches-systemBundespräsident | bpb.de

    Nach überwiegender Meinung kann der Bundespräsident prüfen, ob das Gesetz in verfassungsgemäßer Form zustande gekommen ist und inhaltlich dem Grundgesetz entspricht. 1991 hat sich beispielsweise Bundespräsident Richard von Weizsäcker geweigert, das Gesetz zur Privatisierung der Flugsicherung zu unterzeichnen, weil nach Art. 87 GG die ...

  5. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Frank-Walter Steinmeier wurde am 5. Januar 1956 in Detmold/Kreis Lippe geboren. Er ist seit 1995 mit Elke Büdenbender verheiratet. Gemeinsam haben sie eine Tochter. Der Jurist und ehemalige Bundesminister des Auswärtigen wurde am 12. Februar 2017 zum 12. Bundespräsidenten gewählt. Am 13. Februar 2022 ...

  6. Anfang Januar 2012 kam Christian Wulff erneut in die Kritik. Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung berichtete am 1. Januar 2012, dass Wulff am 12. Dezember 2011 – einen Tag vor Bekanntwerden der Kreditaffäre – versucht habe, bei Kai Diekmann, dem Chefredakteur des Boulevardblatts Bild, und bei Mathias Döpfner, dem Vorstandsvorsitzenden des Axel Springer Verlages, telefonisch und ...

  7. Der Bundespräsident. Briefe 1954–1959. Hrsg. und bearb. von Ernst Wolfgang Becker, Martin Vogt und Wolfram Werner. De Gruyter, Berlin / Boston 2013, ISBN 978-3-11-029887-1; theodor-heuss-haus.de (PDF; 4,6 MB). Hochverehrter Herr Bundespräsident! Der Briefwechsel mit der Bevölkerung 1949–1959. Stuttgarter Ausgabe.