Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. 23. Sept. 1979 · Karl Carstens wird seine Vergangenheit nicht los. Kaum hatte er das »Welt«-Interview gelesen, versammelte der Präsident am Dienstagvormittag engste Mitarbeiter zum Krisenrat. Wie sollte er ...

  2. 12. Nov. 1978 · Carstens: »Ich habe so dunkle Erinnerungen« Er sah aus wie der sichere Kandidat der Union für die Nachfolge von Bundespräsident Scheel. Doch inzwischen macht auch Parlamentspräsident Carstens...

  3. Carstens, Karl (Prof. Dr.) (NSDAP/CDU) Geboren 1914, gestorben 1992. NSDAP-Mitglied von 1940 bis 1945.

  4. 20. Mai 1979 · Carstens' Großvater wurde als Postbeamter aus der Lüneburger Heide in die Großstadt versetzt. Sein Vater studierte schon, dem Sohn gelang der Durchbruch zu den feinen Hanseaten erst 1946, als der...

  5. Karl Carstens (1979–1984) Tabellarischer Lebenslauf. Datum. Biographie. 1914. Geboren am 14. Dezember in Bremen. Nach dem Abitur Studium der Rechte und der Politischen Wissenschaften in Deutschland und Frankreich. 1936 und 1939.

  6. Durch seine Tätigkeit beim Bund wurde Carstens von Walter Hallstein für die Stellung als Ständiger Vertreter der Bundesrepublik Deutschland beim Europarat entdeckt. 1955 stellte ihn das Auswärtige Amt ein, in dem er schließlich Ständiger Stellvertreter des Außenministers wurde. 1955 trat Carstens der CDU bei.

  7. 5. Juni 1992 · Die Nachrufe auf den früheren Bundespräsidenten Karl Carstens, der am 30. Mai im Alter von 78 Jahren gestorben ist, klingen alle ehrenvoll. Aber vielleicht hätte man dem Verstorbenen noch mehr...