Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. starke, übersteigerte Furcht, jemandes Liebe oder einen Vorteil mit einem anderen teilen zu müssen oder an einen anderen zu verlieren. Beispiele. rasende Eifersucht. aus Eifersucht handeln.

  2. Suchertreffer für EIFERSUCHT ️ Bedeutung, Rechtschreibung & Grammatik ️ 'EIFERSUCHT' auf Duden online nachschlagen ️ Wörterbuch der deutschen Sprache.

  3. Ihre Suche im Wörterbuch nach "eifersucht" ergab folgende Treffer: Zurück zur bereichsübergreifenden Suche.

  4. Bedeutung. Neid auf die Bevorzugung eines anderen, besonders auf erotischem Gebiet. Beispiele: er bewachte, beobachtete seine junge Frau mit Eifersucht. voller Eifersucht auf seinen Rechten bestehen, über der Erfüllung seiner Ansprüche, über jmdn. wachen. der Mord geschah aus (glühender, rasender, verzehrender) Eifersucht. ... 3 weitere Beispiele.

    • Beschreibung
    • Eifersucht Als Mischung Von Gefühlen
    • Körperliche Reaktionen
    • Unterschiedliche Ursachen für Eifersucht bei Den Geschlechtern
    • Eifersucht Als Thema in Der Literatur
    • Eifersucht in Der Bildenden Kunst
    • Literatur
    • Weblinks

    Eifersucht beschreibt eine schmerzhafte Emotion, die innerhalb einer Partnerschaft, Familie oder Freundschaftsbeziehung entstehen kann; und zwar dann, wenn man empfindet, eine Zuneigung, Anerkennung, Aufmerksamkeit, Liebe oder Respektsbezeugung vom Partner, von der Bezugsperson oder einem anderen geschätzten Menschen nicht oder nur unzureichend bek...

    Eifersucht setzt eine Beziehung zwischen einem Subjekt und zweien Objekten voraus: 1. das Objekt des Anspruches: auf dieses wird aus Richtung des Subjekts Verlustangst oder ein Anspruch auf Exklusivität gerichtet. 2. das Objekt der Eifersucht: ein Individuum, eine Sache oder Gegebenheit, welche die Zweierbeziehung als „Eindringling“ bedroht. Gesamt...

    Wissenschaftliche Studien an der University of California haben ergeben, dass im Falle von Eifersucht vor allem die Hirnregionen cingulärer Kortex sowie das laterale Septum aktiv sind. Durch eine vermehrte Ausschüttung von Testosteron und Cortisol wird der Körper in einen Zustand versetzt, der einer Kampf-oder-Flucht-Reaktionähnelt. Bleibt ein Kamp...

    Oft wird in Film und Literatur der Mann als krankhaft eifersüchtig dargestellt. Jedoch ist kein geschlechtsspezifischer Unterschied bei der Eifersuchtsintensität und Wahrnehmbarkeit erhoben. Der wesentliche Unterschied ist allerdings, dass Frauen eher auf tatsächliche oder eingebildete emotionale Untreue mit Eifersucht reagieren, während Männer ehe...

    Eifersucht – besonders die Eifersucht des Ehemannes und der Mord an der wirklichen oder vermeintlichen „Ehebrecherin“ – ist ein in der Weltliteratur häufig vorkommendes Thema. Beispiele: 1. William Shakespeares Tragödie Othello(um 1603) gilt als Klassiker des Eifersuchtsthemas. Othello tötet seine Frau Desdemona wegen eines vermuteten Seitensprungs...

    In der antiken Mythographie (Bühnenkunst, Malerei) tritt die Personifikation der Eifersucht als Phthonosauf, wobei die Unterscheidung zwischen (argwöhnischer) Wachsamkeit, Neid und Eifersucht unscharf bleibt. In der Kunst des Mittelalters ist die Eifersucht noch kein bedeutendes Thema, es konzentriert sich auf die seltene Darstellung der sieben Fra...

    Hildegard Baumgart: Formen der Eifersucht: Erfahrungen und Lösungsversuche im Beziehungsdreieck. Ungekürzte Ausg Auflage. Deutscher Taschenbuch-Verlag, München 2006, ISBN 978-3-423-34329-9.
    Susanne Döll-Hentschker, Herbert Will (Hrsg.): Eifersucht. Schwerpunktheft Psyche 74, Heft 9/10. Klett-Cotta, Stuttgart 2020, ISBN 978-3-608-97358-7.
    Verena Kast: Neid und Eifersucht: Die Herausforderung durch unangenehme Gefühle. Ungekürzte Ausg. Auflage. Deutscher Taschenbuch-Verlag, München 1998, ISBN 978-3-423-35152-2.
    Wolfgang Krüger: Aus Eifersucht kann Liebe werden: Die Heilung eines ungeliebten Gefühls. Kreuz Verlag, 2013, ISBN 3-451-61184-8.
    Jasmin Andresh: Eifersucht – Die dunkle Seite der Liebe Artikel auf Spiegel Online.
    Sabine Kray, Anne Waak: Eifersucht ist kein Liebesbeweis. Die Zeit, 8. September 2017.
    Claudia Massmann.: Eifersucht – die Angst vor dem Verlust. In: Emotionsforschung – Die Psychologie der Emotionen. Berlin. Beitrag auf emotionen-info.de.
    »Halt dich an deiner Liebe fest. – Sollten Menschen, die nicht eifersüchtig sind, es ihrem Partner zuliebe lernen?«. Rubrik: Die Gewissensfrage an Dr. Dr. Rainer Erlinger. (Memento vom 23. Dezember...
  5. Bedeutungen: [1] krankhafter Neid, meist ausgelöst durch tatsächliche oder scheinbare Bevorzugung anderer. Herkunft: Das Wort ist ein verdeutlichendes Kompositum und ersetzt im 16. Jahrhundert älteres, gleichbedeutendes eifer. [1] Determinativkompositum aus den Substantiven Eifer und Sucht. Sinnverwandte Wörter: [1] Neid, Verlustangst.

  6. Eifersucht ist ein Problem des mangelnden Vertrauens. Er hat Angst sie zu verlieren und leidet selbst unter seiner Eifersucht, kann aber nichts dagegen tun. „Die Eifersucht schleicht sich ein.“ „Ein Gran Eifersucht erhöht den Reiz, den der Betrachter empfindet.“