Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 650.000 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Am 4. Juni 1957 heiratete die diplomierte Volkswirtin mit englischem und französischem Dolmetscherexamen den 41-jährigen Bundesverteidigungsminister Franz Josef Strauß. 1959 wurde der erste Sohn Maximilian Josef geboren, 1961 der zweite Sohn Franz Georg und 1962 die Tochter Monika. Strauß engagierte sich vor allem im sozialen Bereich.

  2. 17. Mai 2010 · Franz Josef Strauß und seine Frau Marianne besuchten im Mai 1977 Ägypten. Franz Josef Strauß wirkte in der Politik und auf die Frauen: Eskapaden gab es genug, doch sein Ruhepol war seine...

  3. Das Ehepaar hatte neben Franz Josef noch eine Tochter namens Maria. [4] Die Familie Strauß war streng katholisch, monarchistisch und antipreußisch eingestellt. [5] Franz Josef Strauß Senior war langjähriges Mitglied der Bayerischen Volkspartei.

  4. August in Anwesenheit von Franz Josef Strauß eingeweiht wurde. Dennoch fand die Hochzeit, an der neben Verwandten und Freunden des Paares auch hochrangige Vertreter des politischen Lebens u.a. Bundeskanzler Konrad Adenauer, Bundesaußenminister Heinrich von Brentano und Bundesfinanzminister Fritz Schäffer teilnahmen, am nächsten Tag statt, wenn auch in einem den Umständen angepassten Rahmen.

    • Leben
    • Filmografie
    • Literatur
    • Einzelnachweise

    Ausbildung und erste Ehe

    Piller schloss nach dem Besuch der Volksschule ihre Ausbildung an einer Handelsschule ab. Im Alter von 21 Jahren lernte sie einen deutlich älteren Bankangestellten kennen, den sie heiratete. Die Ehe blieb kinderlos und wurde nach zwei Jahren geschieden. Piller nahm danach wieder ihren Mädchennamen an und ging nach München.

    Tätigkeiten in München

    Anschließend war sie bei einem Investmentfonds, beim Organisationskomitee der Olympischen Spiele 1972, der Münchner Modewoche und bei einem Kosmetikhersteller tätig. Sie kam zu TV Weiß-Blau, wo sie für die Bereiche Werbung und Öffentlichkeitsarbeit zuständig war.

    Die Beziehung zu Franz Josef Strauß

    Strauß und die etwa 31 Jahre jüngere Piller lernten sich am 28. November 1986 während eines Festes im Haus des Anwalts Hermann Mayer an der Nymphenburger Straße kennen. Sie war zu dem Zeitpunkt 39, Strauß 71. Gefeiert wurde die von Franz Georg Strauß arrangierte Ernennung Mayers zum Geschäftsführer von TV Weiß-Blau. Bereits am nächsten Morgen lud Strauß sie zum Abendessen in das Restaurant Canale Grande in Nymphenburg ein. Es fand ohne Polizeischutz statt, er holte sie selbst aus ihrer Wohnun...

    Am 24. März 2006 war sie Gast der Talkshow Nachtcafé im SWR. Sie war Teil der 75-minütigen deutschen TV-Dokumentation Strauß – Aufstieg und Fall einer Familieaus dem Jahr 2006.

    Renate. Der letzte Akt der großen Oper. In: Werner Biermann: Strauß. Aufstieg und Fall einer Familie. Rowohlt, Berlin 2008, ISBN 3-499-62302-1.
    Thomas Schuler: Strauß. Die Biografie einer Familie. Scherz, Frankfurt am Main 2006, ISBN 3-502-15026-5.
    ↑ Max Hägler: Ein Mann, ein solcher Mann. In: Süddeutsche Zeitung.17. Mai 2010, abgerufen am 30. Mai 2013.
    ↑ a b Dagmar von Taube, Sven Michaelsen: „Das war schlimmstes Mobbing“. In: Welt.de. 28. September 2008,abgerufen am 3. Oktober 2018.(Interview mit Max Strauß, Monika Hohlmeier und Franz Georg Stra...
    ↑ Dagmar von Taube: „Klatsch ist wichtig für die Sozialhygiene“. In: Welt.de. 13. März 2016,abgerufen am 3. Oktober 2018.(Interview mit Marie Waldburg).
  5. 23. Juni 2009 · Franz Josef kannte sie seit 1948, als ihr Vater, ein CSU -Gründungsmitglied, sie zu politischen Beratungen mitnahm. 1957 heiratete die 27-Jährige den 14 Jahre älteren Strauß. Da war er schon...