Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Von 1919 bis 1925 war er Redakteur des Vorwärts. 1920 heiratete er die drei Jahre jüngere Johanna Elisabeth Vollmann, [2] mit der er die Kinder Friedrich (1928) und Georg (1931) hatte. Seine Ehefrau beging 1938 Suizid. [3] Außerdem war er von 1923 bis 1925 Mitarbeiter des Sozialdemokratischen Pressedienstes.

  2. Friedrich Ebert wurde als siebtes von neun Kindern, von denen drei im Kleinkindalter starben, geboren. Sein Vater Karl, aus Krumbach im badischen Odenwald, heute Gemeinde Limbach (Baden) , stammend, war Schneidermeister , stammte wie auch die Mutter Katharina (geb.

  3. www.fes.de › friedrich-ebert › friedrich-ebert-lebenslaufFriedrich Ebert - Lebenslauf

    Erfahren Sie mehr über Friedrich Ebert, den ersten deutschen Reichspräsidenten, und seine fünf Kinder, die alle politisch aktiv waren. Lesen Sie seinen tabellarischen Lebenslauf von seiner Geburt in Heidelberg bis zu seinem Tod in Berlin.

  4. In unserer Tagesklinik Sterntaler behandeln wir Kinder im Alter von 5 bis 13 Jahren, der Schwerpunkt liegt insbesondere auf einer intensiven Elternarbeit. Kinder mit Entwicklungsauffälligkeiten oder besonderen Bedürfnissen sind eine große Herausforderung für Eltern und Familiensysteme.

    • friedrich ebert kinder1
    • friedrich ebert kinder2
    • friedrich ebert kinder3
    • friedrich ebert kinder4
    • friedrich ebert kinder5
  5. In unserer Klinik für Kinder- und Jugendmedizin behandeln wir die Altersgruppe vom Frühgeborenen bis zum fast volljährigen Jugendlichen stationär, teilstationär und ambulant. Unsere Kinderärzte und Pflegekräfte kennen die Sorgen und Ängste unserer Patienten und ihrer Eltern.

  6. Friedrich Ebert war der erste Reichskanzler und der letzte Reichspräsident der Weimarer Republik. Er war ein sozialdemokratischer Politiker, der aus einer Sattlerfamilie stammte und fünf Kinder hatte.

  7. Am 9- Mai 1894 heiratet Ebert die Arbeiterin Louise Rump (23. Dezember 1873-18. Januar 1955). Aus der Ehe gehen fünf Kinder hervor: Friedrich (1894-1979), Georg (1896-1917), Heinrich (1897-1917), Karl (1899-1975) und Amalie (1900-1931) Georg und Heinrich fallen als Soldaten im 1. Weltkrieg.