Yahoo Suche Web Suche

  1. sofatutor.com wurde im letzten Monat von mehr als 100.000 Nutzern besucht

    Schnelle Hilfe bei allen Schulthemen & den Hausaufgaben. Jetzt kostenlos ausprobieren!

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Vereinsamt“ stammt von Friedrich Nietzsche, einem Philosophen. Als Philosoph spielen besonders Gedanken und das Denken eine große Rolle. Ich denke, das sollte in diesem Gedicht stark berücksichtigt werden, da auch einige Gedankenstriche (V. 3, 4, 9, 23) diese Vermutung schon unterstützen.

    • (188)
    • Josephine Raschke
  2. Der Freigeist/Vereinsamt. Friedrich Nietzsche, 1882 (Photographie von Gustav Adolf Schultze) Der Freigeist ist der letzte Titel eines Gedichts von Friedrich Nietzsche . Die 1884 geschriebenen Verse entstanden während seiner Arbeit am vierten Teil der philosophischen Dichtung Also sprach Zarathustra. [1]

  3. Ein Referat über das Gedicht "Vereinsamt" von Friedrich Nietzsche, das die Einsamkeit und den Verlust der Heimat thematisiert. Die Analyse erklärt die Struktur, die Metaphorik und die Symbolik des Gedichts, das im Jahr 1887 entstand und der Epoche des Symbolismus zuzuordnen ist. Das Gedicht ist auch in der Gedichtedatenbank verfügbar.

  4. Vereinsamt - Gedicht von Friedrich Nietzsche: 'Die Krähen schrein / Und ziehen schwirren Flugs zur Stadt: / Bald wird es schnein, - / Wohl dem, der jetzt noch - Heimat hat! / Nun stehst du starr, / Schaust rückwärts, ach! wie lange schon! / Was bist du Narr / Vor Winters in die Welt entflohn? / Die Welt - ein Tor / Zu tausend Wüsten stumm ...

  5. Vereinsamt. Friedrich Nietzsche. Aufnahme 2007. Die Krähen schrein und ziehen schwirren Flugs zur Stadt: bald wird es schnein, – wohl dem, der jetzt noch – Heimat hat! Nun stehst du starr, schaust rückwärts, ach! wie lange schon! Was bist du Narr v ...

  6. Das Gedicht Vereinsamt ist eine Selbstbeschreibung von Nietzsche, die erst mal selbst ungelesen ist, und eine Anspielung auf seine mitleidlose Philosophie. Erfahren Sie mehr über die Bedeutung, die Struktur und die Interpretation von Nietzsches berühmten Gedicht auf dieser Webseite.

  7. So verwundert doch dieses Werk Nietzsches zunächst beim Lesen. Die erste Auffälligkeit des Gedichtes „Vereinsamt“ ist der Titel selbst. Bei genauerer Betrachtung des Wortes „vereinsamt“, stellt man fest, dass es anders als „einsam“ nicht einen Zustand, sondern einen Prozess beschreibt.