Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 14 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Joachim Gaucks Lebensgefährtin war von 1990 bis 1998 die ZEIT-Journalistin Helga Hirsch. Diese ist auch jetzt noch seine Vertraute und Beraterin. Seit 2000 lebt er mit der Journalistin Daniela Schadt zusammen. Ursprünglich beabsichtigte Joachim Gauck, auch als Bundespräsident in seiner Wohnung in Berlin-Schöneberg wohnen zu

  2. Während der Amtszeit von Joachim Gauck war sie Schirmherrin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und wie vor ihr die Ehefrauen aller vorheriger Bundespräsidenten Schirmherrin von UNICEF und des Müttergenesungswerkes. 2013 gab Daniela Schadt bekannt, dass sie die Rolle der Schirmherrin von Special Olympics Deutschland übernehmen werde.

  3. Joachim Gauck (2012–2017) Joachim Gauck. Joachim Gauck war der ... Lebensgefährtin (Lebensdaten) Bundespräsident 0 1: Elly Heuss-Knapp (1881–1952) Theodor Heuss 0 2: Wilhelmine Lübke (1885–1981) Heinrich Lübke 0 3: Hilda Heinema ...

  4. Im Jahr 2008 gründete Sandra Maischberger Vincentino e. V., einen gemeinnützigen Verein, der Kulturprojekte an Berliner Schulen initiiert und unterstützt. Von Joachim Gauck persönlich berufen, ist Sandra Maischberger Mitglied des Kuratoriums von Jugend debattiert und wurde für ihren Einsatz mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

  5. Egon Karl-Heinz Bahr (* 18.März 1922 in Treffurt; † 19. August 2015 in Berlin) war ein deutscher Politiker der SPD.. Er war von 1972 bis 1974 Bundesminister für besondere Aufgaben und von 1974 bis 1976 Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit.

  6. 18.03.2012 bis 18.03.2017 — Joachim Gauck — parteilos Joachim Gauck (* 1940) beendete das Studium der Theologie in Rostock 1965 und arbeitete bis 1990 als evangelisch-lutherischer Pastor und Kirchenfunktionär. Er dann für etwa 1 Jahr Abgeordneter in der Volkskammer der DDR sowie Mitglied des Deutschen Bundestages für das Bündnis 90. Von ...

  7. Wie Hans-Joachim Schoeps und Günter Rohrmoser wurde er zu den Konservativen im Umfeld der Union gerechnet. Gauland, der in den letzten Jahren die Ausrichtung der CDU unter Bundeskanzlerin Angela Merkel kritisierte [33] und zuletzt Ideengeber des konservativen „ Berliner Kreises “ innerhalb der Partei war, [34] [35] trat nach langjähriger Mitgliedschaft im März 2013 aus der CDU aus. [36]