Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Hannah und ihre Schwestern ist eine romantische Filmkomödie aus dem Jahre 1986. Es ist einer der komplexesten Filme Woody Allens. Anders als in seinen meisten anderen Filmen tritt Allen nur in einer Nebenrolle auf. Die Protagonisten des Films sind miteinander auf vielfältige Art und Weise verbunden.

  2. Hannah (Mia Farrow) und ihre Schwestern Lee (Barbara Hershey) und Holly (Dianne Wiest), die nicht mehr ganz jungen Töchter der früheren Schauspieler Norma (Maureen O’Sullivan) und Evan (Lloyd Nolan), feiern zusammen mit ihren Eltern Thanksgiving. Lee kam allein: Der misanthropische, erfolglose Künstler Frederick (Max von Sydow), mit dem ...

  3. Schwester Lee verliebt, die mit dem wesentlich älteren Maler Frederick zusammenlebt. Ohne von Elliots Verhältnis zu wissen, ist Hannah besorgt um das Glück aller. Sie hatte sogar die zweite Schwester, Holly, deren Leben bisher in jeder Beziehung ein Fehlschlag war, zu einem Rendezvous mit Mickey Sachs, ihrem ersten Ehemann und

  4. Hannah und ihre Schwestern erzählt in mehreren sich kreuzenden Handlungssträngen von drei unterschiedlichen Frauen und ihren Männern (großartige Besetzung mit u. a. Mia Farrow, Carrie Fisher, Max von Sydow, Michael Caine).

  5. Hannah ( Mia Farrow, r.) und ihre Schwestern Holly ( Dianne Wiest, l.) und Lee ( Barbara Hershey, M.). Hannah ist das Zentrum der Familie und die Ratgeberin in allen Lebenslagen …. Zwei Jahre im Leben einer jüdischen New Yorker Grossfamilie.

    • Woody Allen
    • Dianne Wiest
  6. Inhalt. Episodenfilm von Woody Allen aus dem Jahre 1986, der seinen bis dato größten kommerziellen Erfolg bedeutete. Im Zentrum der Figurenkonstellation steht die stille Hannah, die immer wieder an Thanksgiving mit Freunden und Familie zusammenkommt. Quelle: themoviedb.org. MB-Kritik User-Kritiken. Kritik.

  7. Im Zentrum der Handlung des episodisch angelegten Stückes stehen die drei New Yorker Schwestern Hannah, Holly und Lee. Der Schauspielzunft angehörend - schon ihre Eltern waren dies - kämpfen sie und ihr wechselnder männlicher Anhang mit den für Allen’sche Figuren typischen Problemen: Unerfüllten Liebes-