Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. 19. März 2024 · Kissinger’s family immigrated to the United States in 1938 to escape the Nazi persecution of Jews. He became a naturalized citizen in 1943. He served in the U.S. Army during World War II and in the postwar U.S. military government of Germany.

    • The Editors of Encyclopaedia Britannica
  2. Vor einem Tag · Fürth - Das Ludwig Erhard Zentrum (LEZ) erinnert mit einer großen Sonderausstellung an den vor 100 Jahren in Fürth geborenen und kürzlich verstorbenen ehemaligen amerikanischen Außenminister und Friedensnobelpreisträger Henry A. Kissinger. Evi Kurz, die Vorstandsvorsitzende der Stiftung Ludwig-Erhard-Haus und Leiterin des LEZ, wirft im Interview einen persönlichen Blick auf den ...

  3. Vor 3 Tagen · Verlängert bis Ende 2024 lädt die Schau dazu ein, die bewegende Geschichte der jüdischen Fürther Familie Kissinger kennenzulernen. Auf rund 120 Quadratmetern zeichnet die Ausstellung den Weg der Kissingers seit Beginn des 20. Jahrhunderts nach. Sie spannt den Bogen von der glücklichen Kindheit der beiden Brüder Henry und Walter ...

  4. 24. März 2024 · Zudem erzählen Alltagsgegenstände der Familie, Tondokumente, Fotografien und Urkunden eine fesselnde Geschichte und laden dazu ein, den Menschen, Politiker und Weltdeuter Henry Kissinger von ganz neuen Seiten kennenzulernen und ihn im Zusammenspiel mit seiner engsten Familie zu erleben.

  5. 20. März 2024 · Die Familie Kissinger musste in London und dann in New York ein von Null auf hundert ein neues Leben beginnen. Heinz mutierte jetzt zum Amerikaner Henry Kissinger und wurde zur US Army eingezogen. Als amerikanischer Soldat hat er Nazi-Schergen aufgespürt. Wieder in den USA, kam er gleich an die richtige Adresse, um akademisch ...

  6. 4. Apr. 2024 · Henry Kissinger is widely regarded as a skilled diplomat and strategist who made significant contributions to U.S. foreign policy during his tenure as the Na...

  7. 18. März 2024 · Der junge Kissinger wurde von seinen gläubigen jüdischen Eltern in einem Humanismus erzogen, den er intellektuell aufgriff und erst später anwenden konnte. Henry, geboren in Fürth, dem jüdischen Zentrum Deutschlands, hatte das Glück, 1938 rechtzeitig vor den Übergriffen der Nationalsozialisten nach Amerika emigrieren zu können.