Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 302.000 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. 11. Jan. 2023 · Seit Mittwoch (11. Januar) sorgt ein auf Twitter lanciertes Gerücht über den angeblichen Tod von Horst Köhler für hitzige Reaktionen in den sozialen Netzwerken. Globales Gerücht, der Twitter-Effekt Im Twitter-Netzwerk werden verschiedenste Arten von Informationen verbreitet, wahre wie falsche. Die banalsten wie die schrecklichsten.

  2. Horst Köhler (* 22. Februar 1943 in Heidenstein, Generalgouvernement, heute Skierbieszów, Polen) ist ein deutscher Politiker und Ökonom. Er war vom 1. Juli 2004 bis zu seinem Rücktritt am 31. Mai 2010 der neunte Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland.

  3. Mai: In einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz gibt Horst Köhler im Schloss Bellevue in Berlin seinen Rücktritt vom Amt des Bundespräsidenten mit sofortiger Wirkung bekannt. Er begründet seine Entscheidung mit der Kritik an seinen Äußerungen im Zusammmenhang mit dem Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr.

  4. 22. Feb. 2021 · Traueranzeigen von Horst Köhler | trauer-anzeigen.de Horst Köhler WERDEN SIE INHABER DIESER GEDENKSEITE UND VERWALTEN SIE DIESE. Traueranzeige schalten Alle anzeigen Kerzen (12) Neueste Einträge (13) Your browser does not support the video tag. Gedenkkerze Sylvana Entzündet am 08.03.2021 um 06:54 Uhr

    • Männlich
    • January 10, 1952
  5. 9. Juni 2011 · Mai 2010 erklärte Horst Köhler völlig überraschend seinen Rücktritt. Ein Jahr später bricht der ehemalige Bundespräsident erstmals sein Schweigen. Anhören Teilen Feedback Drucken Der 31. Mai...

  6. Aktuell leben nur noch die vier (Alt-)Bundespräsidenten, die ihr Amt im 21. Jahrhundert angetreten haben: Horst Köhler, Christian Wulff, Joachim Gauck und Frank-Walter Steinmeier. Die acht Altbundespräsidenten des 20. Jahrhunderts sind bereits verstorben, zuletzt Roman Herzog am 10. Januar 2017.

  7. Horst Köhler kommt am 22. Februar 1943 im polnischen Skierbieszów zur Welt. Er ist das siebte von acht Kindern. Im Kriegsjahr 1944 flüchtet die Familie vor den sowjetischen Truppen nach Markkleeberg-Zöbigker bei Leipzig. 1953 gelingt den Köhlers noch vor dem 17. Juni die Flucht über West-Berlin in die Bundesrepublik.