Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Entdecke alle Serien und Filme von James Stewart. Von den Anfängen seiner 77 Karriere-Jahre bis zu geplanten Projekten.

    Jahr
    Titel
    Rolle
    User-wertung
    2012
    -
    -
    1994
    als er selbst
    3,0
    1993
    Jacques (images d'archive)
    -
    1991
    Voice of Wylie Burp
    3,2
    • Frühes Leben
    • Filmkarriere
    • Privatleben
    • Synchronsprecher
    • Filmografie
    • Auszeichnungen
    • Literatur
    • Weblinks
    • Einzelnachweise

    James Maitland Stewart wurde am 20. Mai 1908 in Indiana, Pennsylvania, als ältestes von drei Kindern des Ehepaares Elizabeth Ruth Johnson (1875–1953) und Alexander Maitland Stewart (1871–1961) geboren. Stewart, dessen Vater einen Eisenwarenhandel in dritter Generation besaß, hatte schottische und irische Vorfahren. Seine Mutter war Pianistin, und a...

    1935–1940: Aufstieg zum Star

    Zu Beginn seiner Filmkarriere, Mitte der 1930er Jahre, spielte Stewart zunächst kleinere Rollen neben etablierten Stars wie Spencer Tracy, Joan Crawford, Edward G. Robinson oder Clark Gable und trat zum Beispiel 1936 in neun Filmen auf. Durch seine jungenhafte Erscheinung und seine Darstellung positiver, liebenswerter Charaktere wurde der Schauspieler bald auf das Image des „guten Jungen von nebenan“ festgelegt und war in zeittypischen Komödien oder Revuefilmen zu sehen. 1936 stand er für die...

    1941–1946: Einsatz im Zweiten Weltkrieg

    Nachdem Stewart bis 1941 noch in drei weiteren – weniger bedeutenden – Filmen mitgespielt hatte, wurde er am 22. März 1941 zur US-Armee eingezogen und startete seine soldatische Karriere als Bomberpilot bei den United States Army Air Forces (USAAF). 1944 nahm er als Operationsoffizier bei der 453rd Bombardment Group der 8th Air Forcean über 20 Feindflügen teil und kehrte hoch dekoriert nach Amerika zurück. In derselben Einheit diente der spätere Schauspielkollege Walter Matthau. Anschließend...

    1946–1949: Rückkehr nach Hollywood

    1946 setzte Stewart seine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Regisseur Frank Capra fort und spielte in dessen Film Ist das Leben nicht schön? eine seiner berühmtesten Rollen. Ausgerechnet am Weihnachtsabend verliert Stewarts Figur George Bailey, der beliebteste Bürger der fiktiven Stadt Bedford Falls, wegen existenzbedrohender Geldsorgen den Lebensmut und will Selbstmord begehen. Zusammen mit einem Engel, der zu Georges Rettung geschickt wird, erfährt der Zuschauer in langen Rückblenden, dass si...

    James Stewart wurde jahrelang als einer der begehrtesten Junggesellen Hollywoods gehandelt und hatte Anfang der 1940er Jahre unter anderem eine Beziehung mit Olivia de Havilland. 1949 heiratete Stewart mit 41 Jahren die geschiedene Gloria Hatrick McLean, Schwiegertochter der zwei Jahre vorher verstorbenen Besitzerin des Hope-Diamanten, Evalyn Walsh...

    Zwischen 1948 und 1991 war Siegmar Schneider (1916–1995) der Standardsprecher von James Stewart und orientierte sich bei seiner Synchronarbeit am charakteristischen, oft zögerlichen und leicht stotternden Sprachduktus des Stars. Fast alle von Stewarts Klassikern wurden von Schneider synchronisiert, dessen Stimme allgemein mit dem Star assoziiert wi...

    1934: Art Trouble (Kurzfilm) – Regie: Richard Staub
    1935: Der elektrische Stuhl (The Murder Man) – Regie: Tim Whelan
    1936: Rose-Marie – Regie: W. S. Van Dyke
    1936: Next Time We Love – Regie: Edward H. Griffith
    1940: Oscar-Nominierung in der Kategorie Bester Hauptdarsteller für Mr. Smith geht nach Washington
    1941: Oscar in der Kategorie Bester Hauptdarsteller für Die Nacht vor der Hochzeit
    1947: Oscar-Nominierung in der Kategorie Bester Hauptdarsteller für Ist das Leben nicht schön?
    1951: Oscar-Nominierung in der Kategorie Bester Hauptdarsteller für Mein Freund Harvey
    Donald Dewey: James Stewart. Ein Leben für den Film. (OT: James Stewart. A Biography). Henschel (Dornier Medienholding), Berlin 1997, ISBN 3-89487-270-5.
    Adolf Heinzlmeier: James Stewart. Der Mann aus Laramie. in: Adolf Heinzlmeier, Berndt Schulz, Karsten Witte: Die Unsterblichen des Kinos. Band 2: Glanz und Mythos der Stars der 40er und 50er Jahre....
    Tony Thomas: A Wonderful Life. The Films and Career of James Stewart. Citadel Press, Secaucus (N.J.) 1988, ISBN 0-8065-1081-1.
    Howard Thompson: James Stewart. Seine Filme – sein Leben. Heyne, München 1988, ISBN 3-453-86003-9.
    Literatur von und über James Stewart im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek
    James Stewart in der Internet Movie Database(englisch)
    James Stewart in der Internet Broadway Database(englisch).
    Jay Boyar: Jimmy Stewart: The Biggest Little Man.Orlando Sentinel, 6. Juli 1997.
    Heiko R. Blum (Interviewer): James Stewart. In: prisma.Abgerufen am 21. März 2021.
    The Telegraph - Google News Archive Search.Abgerufen am 22. Mai 2021.
    Klaus Nerger: James „Jimmy“ Maitland Stewart.Abgerufen am 15. Dezember 2014.
  2. Entdecke die besten Filme mit James Stewart: Vertigo - Aus dem Reich der Toten, Das Fenster zum Hof, Cocktail für eine Leiche, Ist das Leben nicht schön?...

  3. From the beginning of his film career in 1934 through his final theatrical project in 1991, Stewart appeared in more than 92 films, television programs, and short subjects. Stewart received several awards and nominations for his work.

    • Vertigo – Aus dem Reich der Toten (1958) Es ist ein wenig ironisch, dass die Krönung in Stewarts Karriere eine völlige Umkehrung seines Jedermannsbildes ist.
    • Ist das Leben nicht schön? (1946) – It’s a Wonderful Life. Es ist kaum zu glauben, dass dieser Weinachtsklassiker nicht immer so beliebt war, aber so war die erste Reaktion, als 1946 „Ist das Leben nicht schön?
    • Das Fenster zum Hof (1954) – Rear Window. Während seiner gesamten Karriere erwies sich Alfred Hitchcock als Meister nicht nur der Spannung, sondern auch der guten Nutzung beengter Räume.
    • Mr. Smith geht nach Washington (1939) – Mr. Smith Goes to Washington. Frank Capras einzigartiger Populismus wurde nie schöner zum Ausdruck gebracht als in diesem von Herzen kommenden politischen Drama.
  4. Entdecke die besten Filme von James Stewart, dem legendären amerikanischen Schauspieler, der in Klassikern wie Vertigo, Der Flug des Phoenix oder Die Nacht vor der Hochzeit mitwirkte. Hier findest du seine Filmografie, Bewertungen, Pressekritiken und Bilder.

  5. 1. The Murder Man. 1935 1h 9m Approved. 6.8 (1.3K) Rate. When a crooked businessman is fatally shot, a hotshot New York newspaper reporter specializing in murder stories narrows in on the dead man's associate. Director Tim Whelan Stars Spencer Tracy James Stewart Virginia Bruce. 2. Rosemary's Baby. 1968 2h 17m R. 8.0 (237K) Rate.

  1. Erhalten Angebote für {kewyord:ähnliche artikel} auf Amazon. Entdecken tausende Produkte. Lesen Kundenbewertungen und finde Bestseller