Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. 23. Dez. 2020 · A. Lass Dich fallen. Lerne Schlangen zu beobachten. Pflanze unmögliche Gärten. Lade jemand Gefährlichen zum Tee ein. Mache kleine Zeichen, die „ja“ sagen. und verteile sie überall in Deinem Haus. Werde ein Freund von Freiheit und Unsicherheit. Freue Dich auf Träume.

  2. www.stimmvolk.ch › 17396 › Joseph-Beuys---Lass-dich-fallenLass dich fallen. - StimmVolk.ch

    Joseph Beuys Lass dich fallen. Lerne Schlangen beobachten. Pflanze unmögliche Gärten. Lade jemanden Gefährlichen zum Tee ein. Mache kleine Zeichen, die „Ja“ sagen und verteile sie überall in deinem Haus. Werde ein Freund von Freiheit und Unsicherheit. Freue dich auf Träume. Weine bei Kinofilmen. Schaukle so hoch du kannst

  3. Es gibt eine „Anleitung zum guten Leben“ – die ist weder logisch noch vernünftig. Sie überrascht und sie ist ein bisschen verrückt. Sie wird Joseph Beuys zugeschrieben. „Lass dich fallen, lerne Schlangen zu beobachten. Pflanze unmögliche Gärten. Lade jemanden Gefährlichen zum Tee ein.

  4. Lasse dich fallen. Lerne, Schnecken zu beobachten. Pflanze unmögliche Gärten. Lade jemand Gefährlichen zum Tee ein. Mache kleine Zeichen, die „ja“ sagenund verteile sie überall in deinem Haus. Werde ein Freund von Freiheit und Unsicherheit. Freue dich auf Träume. Weine bei Kinofilmen.

  5. cyz3e.w4yserver.at › wp-content › uploadsLass Dich fallen.

    Lass Dich fallen. Lerne Schlangen zu beobachten. Pflanze unmögliche Gärten. Lade jemand Gefährlichen zum Tee ein. Mache kleine Zeichen, die „Ja“ sagen. Und verteile sie überall in Deinem Haus. Werde ein Freund von Freiheit und Unsicherheit. Freue Dich auf Träume. Weine bei Kinofilmen. Schaukel so hoch Du kannst mit einer Schaukel bei Mondlicht.

  6. 29. Nov. 2021 · Josef Beuys - Lass Dich fallen. Klangfarbenzauber. 79 subscribers. Subscribed. 6. 219 views 2 years ago. Ein Gedicht voller Ermutigung, einmal die Regeln zu brechen und das Leben leichter...

    • 2 Min.
    • 269
    • Klangfarbenzauber
  7. Robert Betz schreibt ein Gedicht, das auf die berühmte Aussage von Joseph Beuys "Lass dich fallen" zurückgreift. Er empfiehlt, sich von Schlangen, Träumen, Zauberei und Liebe zu inspirieren und sich von Verantwortung und Sicherheit zu lösen.