Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 99.900 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Karl Carstens. Karl Walter Claus Carstens [1] (* 14. Dezember 1914 in Bremen; † 30. Mai 1992 in Meckenheim) war ein deutscher Politiker ( CDU ). Er war von 1976 bis 1979 Präsident des Deutschen Bundestages und von 1979 bis 1984 der fünfte Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland .

  2. Dennoch gewann Carstens die Wahl. Durch Objektivität und Volksnähe - bekannt sind seine Wanderungen durch die Bundesrepublik und die von ihm gestiftete Eichendorff-Plakette für Wandervereine - erwarb er das Vertrauen der Menschen. Bundespräsident Karl Carstens bei einer Wanderung in Mölln 1979.

  3. Karl Carstens (1979 – 1984) Datum. Biographie. 1914. Geboren am 14. Dezember in Bremen. Nach dem Abitur Studium der Rechte und der Politischen Wissenschaften in Deutschland und Frankreich. 1936 und 1939. Erste und zweite juristische Staatsprüfung in Hamburg.

  4. 14. Feb. 2022 · Karl Carstens (1979 - 1984) Richard von Weizsäcker (1984 - 1994) Roman Herzog (1994 - 1999) Johannes Rau (1999 - 2004) Horst Köhler (2004-2010) Christian Wulff (Juni 2010 - Februar 2012) Joachim Gauck (2012 - 2017) Frank-Walter Steinmeier (Februar 2017 bis jetzt) Die Bundespräsidenten von 1949 bis heute Theodor Heuss (1949 - 1959)

  5. Karl Carstens ist von 1979 bis 1984 der fünfte Bundepräsident der Bundesrepublik Deutschland. Der Jurist und CDU-Politiker profiliert sich ab 1972 im Deutschen Bundestag als scharfer Gegner der „Neuen Ostpolitik“. Als Bundespräsident ist Carstens um Neutralität und Überparteilichkeit bemüht.

  6. Am 23. Mai 1979 wählte die 7. Bundesversammlung in der Beethovenhalle in Bonn den Bundestagspräsidenten Karl Carstens zum fünften deutschen Bundespräsidenten . Carstens war als ehemaliges Mitglied der NSDAP durchaus umstritten. Nachdem CDU und CSU mit ihrer deutlichen Mehrheit von 531 Sitzen in der Bundesversammlung am 6.

  7. Jurist, ordentlicher Professor, Staatssekretär, Bundestagspräsident, Bundespräsident Dr. jur. 14. Dezember 1914 Bremen 30. Mai 1992 Meckenheim. von Kordula Kühlem. Ein Staatsdiener im Amt des Bundespräsidenten: „Ich habe versucht, meine Pflicht zu tun“, so fasste Karl Carstens seinen Lebensweg selbst zusammen.