Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Weihnacht sagt: Alle Zeit ist schon umfasst von der Ewigkeit, die selber Zeit wurde. Alle Tränen sind im Innersten schon versiegt, weil Gott selbst sie mitgeweint hat. und schon aus seinen eigenen Augen wischte. Alle Hoffnung ist eigentlich schon Besitz, weil Gott schon von der Welt besessen ist. Die Nacht der Welt ist schon hell geworden.

  2. 2. Dez. 2019 · Karl Rahner SJ: Wenn wir sagen: Es ist Weihnacht, dann sagen wir: Gott hat sein letztes, sein tiefstes, sein schönstes Wort im fleischgewordenen Wort in die Welt hineingesagt, ein Wort, das nicht mehr rückgängig gemacht werden kann, weil es Gottes endgültige Tat, weil es Gott selbst in der Welt ist. Und dieses Wort heißt: Ich ...

  3. Was Weihnachten bedeutet (1951/1962) Zwei Rahner-Texte sind hier unter einem neuen Titel zusammengespannt: "Weihnachten" aus dem Buch "Kleines Kirchenjahr" (1954), ursprünglich in der Zeitschrift "Hochland" unter dem Titel "Seitdem ich euer Bruder wurde ..." (1951) veröffentlicht und in vielen Tageszeitungen nachgedruckt; und "Die Antwort der ...

  4. 12. Dez. 2021 · Alles andere an diesem Fest lebt davon, oder es stirbt und wird zur Illusion. Weihnachten heißt: Er ist gekommen, Er hat die Nacht hell gemacht, Er hat die Nacht unserer Finsternisse, die Nacht unserer Ängste und Hoffnungslosigkeiten zur Weihnacht, zur heiligen Nacht gemacht. Das sagt Weihnachten. Der Augenblick, da dies geschah ...

  5. 26. März 2024 · 24. Dezember 2023. Karl Rahner war nicht nur ein theologischer Kirchenvater der Moderne, sondern auch ein überragender geistlicher Lehrer. Als solcher begleitet er Feinschwarz.net durch die Feiertage. Inspirationen für eine kitschfreie Weihnacht im Übergang zum neuen Jahr!

  6. 1. Auflage 2019. Format 12 x 19 cm. 80 Seiten. Hardcover mit Leseband. ISBN: 978-3-7867-3193-1. 9,- Euro. Grünewald. Druckbare Version. Sigg, S.: Zündende Idee Schuld, K.: Das geheimnisvolle Weihnachtsgeschenk. Für viele weckt Weihnachten vor allem die nostalgische Sehnsucht nach den Erinnerungen der Kindheit.

  7. Gedanken des großen Karl Rahner Advent unseres Lebens. Advent unseres Lebens. In seinem "großen Kirchenjahr" hat der Jesuit eine tiefe Deutung der Vorbereitungszeit auf Weihnachten unternommen. Advent verlangt von uns zunächst, dass wir in die Zukunft blicken, Menschen der Erwartung und der Hoffnung sind. Wir versinken ja nur zu schnell und ...