Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 258.000 Suchergebnisse
  1. Suchergebnisse:
  1. www.konrad-adenauer.de › quellen › fotosPrivat - Konrad Adenauer

    Privat. Adenauer (li.) mit seinen Geschwistern Lilli, August und Hans 1883. Konrad Adenauer vor seinem Wohnhaus in Köln-Braunsfeld 1906-1911. Verlobung mit Emma Weyer im Juli 1902. Ehefrau Emma mit Sohn Konrad. Konrad Adenauer mit Lotte und Libet. Max-Br ...

  2. Konrad Adenauer war das dritte von fünf Kindern des Justizsekretärs am damaligen Appellationsgericht (heute Oberlandesgericht Köln) und späteren Kanzleirats Johann Konrad Adenauer (1833–1906) und dessen Ehefrau Helene, geborene Scharfenberg (1849–1919). Seine Familie war römisch-katholisch geprägt.

    • 5. Januar 1876
    • Adenauer, Konrad
    • Köln
    • Die Kindheit und Jugend
    • Der Weg Zum Oberbürgermeister
    • Oberbürgermeister Von Köln
    • Die Erste Entmachtung
    • Die Nazizeit
    • Die Zweite Entmachtung
    • Die Nachkriegsjahre
    • Die Kanzlerjahre

    Am 5. Januar 1876 wurde Konrad Adenauer als drittes von fünf Kindern in Köln geboren. Er wuchs in bescheidenen Verhältnissen auf: Sein Vater war in dieser Zeit Sekretär am Appellationsgericht (heute Oberlandesgericht). Konrad Adenauer erinnerte sich in späteren Interviews oft daran, dass er bis zum Alter von 16 Jahren mit seinem Bruder ein Bett tei...

    Als Jurist war Konrad Adenauer nicht sehr erfolgreich. Er wechselte ins Kölner Rathaus und dort schien er seine Fähigkeiten richtig entfalten zu können. Auch privat war er zunächst mit Glück gesegnet: Der erste Sohn Konrad kam zur Welt, gefolgt von Max und Ria. 1909 stieg Konrad Adenauer zum zweitmächtigsten Mann in der Stadtverwaltung auf. Als 191...

    Die Kölner verehren Konrad Adenauer noch heute als den fähigsten Oberbürgermeister, den sie je hatten. Mit Weitsicht förderte er Großprojekte, die Köln allerdings auch hoch verschuldeten. So ließ er die Kölner Messe bauen, eröffnete die Universitätzu Köln und die Kölner Werkschulen. Adenauer bemühte sich außerdem sehr, ausländische Investoren nach ...

    Ab 1930 waren die Nationalsozialistenauf dem Vormarsch. 1931 beflaggten sie in einer nächtlichen Aktion die Kölner Rheinbrücken mit Hakenkreuzfahnen. Oberbürgermeister Adenauer ließ umgehend die Fahnen wieder entfernen und verwies darauf, dass die Fahnenstangen städtisches Eigentum seien. Scheinbar eine Bagatelle, aber mit seiner Standhaftigkeit ge...

    Auch als Privatmann mit seiner Familie fühlte sich Adenauer nicht sicher vor den Nationalsozialisten. Daher bat er einen ehemaligen Schulfreund um Hilfe. Der Abt von Maria Laach nahm Konrad Adenauer vorübergehend in der Abtei auf. Im April 1933 konnte er mit seiner Familie ein Haus in Potsdam beziehen, wo er allerdings im Juni 1934 in Zusammenhang ...

    Als die Alliierten Deutschland befreiten, waren zunächst die Amerikaner für Köln zuständig. Als einer ihrer ersten Schritte machten sie Konrad Adenauer wieder zum Oberbürgermeister. Der empfand das als Genugtuung – allerdings war seine Amtszeit schnell wieder beendet. Denn als die Briten fünf Monate später die Hoheit über Köln bekamen, verlangten s...

    Ohne die zweite Entmachtung als Oberbürgermeister wäre Konrad Adenauer vielleicht nie Bundeskanzler geworden. So aber suchte er nach neuen Möglichkeiten, sich politisch zu betätigen. Geschickt brachte er sich bundesweit an die Spitze der neu gegründeten CDU. Dabei halfen ihm seine parlamentarische Erfahrung während der Weimarer Republikund seine na...

    Als Konrad Adenauer 1949 vom Bundestag zum ersten Kanzler der jungen Bundesrepublikgewählt wurde, hatte er genaue Vorstellungen von seinem neuen Deutschland. Es sollte fest im westlichen Bündnis verankert sein. Es sollte eine soziale Marktwirtschaft haben, in der trotz sozialer Absicherung der Einzelne die Verantwortung für sich und seine Familie t...

  3. Adenauer ist der jüngste Oberbürgermeister einer deutschen Großstadt und auch seine Bezahlung ist sehr großzügig. der damalige Berliner Bürgermeister. Privat muss Konrad Adenauer einige Schicksalsschläge verkraften. Seine markanten Gesichtszüge sind eine Folge dieses Unfalls.

    • Jugend und Studium
    • Politische Anfänge
    • Oberbürgermeister in Köln
    • Bundeskanzler
    • Westintegration

    Konrad Adenauer wurde 1876 in Köln als Sohn einer katholischen Beamtenfamilie geboren. Nachdem er im Jahr 1894 am Apostelgymnasium sein Abitur absolviert hatte, begann er zunächst eine Banklehre. Da er aber ein Bürgerstipendium erhielt, brach er seine Ausbildung ab und nahm an der Universität Freiburg ein Jurastudium auf. Nach einer kurzen Zwischen...

    Adenauer heiratete im Jahr 1904 Emma Weyer, durch die er in engere Kontakte mit dem politisch einflussreichen Kölner Bürgertum gelangte. Mit ihr brachte er drei Kinder zur Welt. Als er 1905 wegen seiner katholischen Erziehung der Zentrumspartei beitrat, begann seine politische Karriere. Nachdem er 1906 zum Ersten Beigeordneten der Stadt Köln ernann...

    Als Oberbürgermeister baute Adenauer die Stadt Köln zu einer Großstadt aus. Er sorgte für eine Neugründung der Universität, ließ den Kölner Rheinhafen ausbauen und warb große Industrieunternehmen an. Im Jahr 1919 heiratete er Auguste Zinsser, mit der er insgesamt sechs Kinder hatte. Auf politischer Ebene beteiligte sich Adenauer am Konflikt zwische...

    In der Nachkriegszeit 1945 wurde Konrad Adenauer durch die amerikanische Militärregierung wieder zum Oberbürgermeister Kölns ernannt. Er war Gründungs- und Vorstandsmitglied der neugegründeten CDU des Rheinlandes. Nach der Gründung des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen 1946 wurde Adenauer dort CDU-Fraktionsvorsitzender im Landtag. 1948 war er CDU-Ve...

    Adenauers Politik war maßgeblich geprägt von seinen engen Kontakte zur westlichen Welt, die als Westintegration bekannt sind. Er ermöglichte die Verbesserungen der deutsch-französischen Beziehungen und setzte sich für wirtschaftliche Zusammenarbeit der westeuropäischen Staaten ein, die mit der Montanunion 1951 begann und 1957 in der EWG erweitert w...

  4. Vielen galt CDU-Politiker Konrad Adenauer als unnahbarer Patriarch. Otto Wulff kannte ihn persönlich und hat seine menschliche Seite kennengelernt.