Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 406.000.000 Suchergebnisse

  1. amazon.de wurde im letzten Monat von mehr als 1.000.000 Nutzern besucht

    Erhalten auf Amazon Angebote für ludwig erhardt. Entdecken Tausende Produkte. Lesen Kundenbewertungen und finden Bestseller

  1. Suchergebnisse:
  1. Ludwig Erhard (1964) Ludwig Wilhelm Erhard (* 4. Februar 1897 in Fürth; † 5. Mai 1977 in Bonn) war ein deutscher Politiker ( CDU) und Wirtschaftswissenschaftler. Er war 1945 bis 1946 Wirtschaftsminister in Bayern, 1948 bis 1949 Direktor für Wirtschaft des Vereinigten Wirtschaftsgebiets und von 1949 bis 1963 Bundesminister für Wirtschaft.

  2. www.bundeskanzler.de › bundeskanzler-seit-1949 › ludwig-erhardLudwig Erhard - Bundeskanzler

    Außenpolitisch setzte sich Erhard als Bundeskanzler besonders für die Beziehungen zu den USA und Israel ein. Darüber hinaus begann er durch die Einrichtung von Handelsmissionen in Polen, Rumänien, Ungarn und Bulgarien auch eine vorsichtige Öffnung nach Osten. Nach 14 Jahren als Wirtschaftsminister regierte Erhard als Bundeskanzler nur drei Jahre.

    • Neues Amt, Neue Baustellen
    • Der „Volkskanzler“
    • Wahlgeschenke und Illoyalitäten
    • Das Ende Der Sozialen Marktwirtschaft
    • Literatur Zum Thema

    Mit der neuen Aufgabe fand Ludwig Erhard im Palais Schaumburg, damals noch Amtssitz des Bundeskanzlers, einige politische Hypotheken vor. Konrad Adenauer hatte in den letzten Jahren seiner Regentschaft das eine oder andere Problem vor sich her geschoben: In der Außenpolitik hinterließ er seinem – von ihm ungeliebten – Nachfolger ein im Streit mit P...

    Ludwig Erhards kollegialer Führungsstil und seine Abneigung, politische Macht über besseres Wissen zu stellen, erwiesen sich für den Alltag im Kanzleramt jedoch als hinderlich. Erhards Zurückhaltung gegenüber vermeintlichen parteipolitischen Sachzwängen erschwerten sein Tun zusätzlich. Erhard, der sich mehr als Kanzler der Bundesrepublik und wenige...

    An sich wäre nach der grandiosen Wahl 1965 zu diskutieren gewesen, ob nicht die innerparteilichen Geplänkel die CDU/CSU sogar die absolute Mehrheit gekostet hatten. Doch nach der Wahl dominierten weiterhin parteitaktische Überlegungen: Die Große Koalition – im Wahlkampf sogar von Adenauer thematisiert und favorisiert – spukte in vielen Köpfen. Nach...

    Seit Beginn der 1960er Jahre vollzog sich in der öffentlichen Meinung – und nach Erhards Rücktritt auch in der Politik – ein Wandel. Über viele Jahre hatte das „Wirtschaftswunder“ die wirtschaftspolitische Agenda bestimmt. Als das „Wunder“ 1966 „nur“ noch eine Wachstumsrate von 2,6 Prozent hervorbrachte, wurde von Krise gemunkelt. Viele Politiker i...

    Peter Gillies/Daniel Koerfer/Udo Wengst, Ludwig Erhard, Ernst Freiberger-Stiftung/be.bra Wissenschaft, 2010
    Nach-Denken. Ludwig Erhard und seine Politik, Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Argon, Berlin 1997
    Hans Klein (Hrsg.), Die Bundeskanzler, 3. Auflage, edition q, Berlin 1995
    Klaus Hildebrand, Von Erhard zur Großen Koalition 1963–1969. Geschichte der Bundesrepublik Deutschland (Band 4), DVA/F.A. Brockhaus, Stuttgart/Wiesbaden 1984
  3. Ludwig Erhard ist von 1963 bis 1966 der zweite Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. Der promovierte Ökonom gelangt nach dem Krieg rasch in hohe politische Ämter und ist besonders erfolgreich als Bundesminister für Wirtschaft (1949-1963) in den Kabinetten von Bundeskanzler Adenauer. Mit seiner Unterstützung der Sozialen Marktwirtschaft und dem Ziel „Wohlstand für alle“ gilt Erhard vielen als Schöpfer des deutschen Wirtschaftswunders.

  4. Neuer Bundeskanzler 1963: Ludwig Erhard. Nach dem Rücktritt Adenauers am 15. Oktober 1963 wurde Erhard dann am nächsten Tag zum Bundeskanzler gewählt. Erhard war im Volk sehr beliebt. Er galt als Schöpfer des deutschen Wirtschaftswunders in den 1950er Jahren. Sein Markenzeichen war seine Zigarre. Als Kanzler war er jedoch oft glücklos und ihm wurden Führungsqualitäten abgesprochen.

  5. 18.05.2018 · Erhard als Bundeskanzler Nach dem Rücktritt Adenauers wurde Erhard am 16. Oktober 1963 vom Bundestag zum neuen Kanzler gewählt. Er versprach einen neuen Politikstil. Doch seine Kanzlerschaft hinterlässt nur wenige Spuren. Am Ende stolperte der Vater des "Wirtschaftswunders" über die schwerste Wirtschaftskrise der Nachkriegszeit.

  6. 16.11.2011 · März 1966 auf dem Parteitag in Bonn. Beim formellen Parteieintritt sei dann der Termin um drei Jahre zurückdatiert worden. „Damit,“ sagt Kleinmann, „ist Ludwig Erhard für mich seit 1963...

  1. amazon.de wurde im letzten Monat von mehr als 1.000.000 Nutzern besucht

    Erhalten auf Amazon Angebote für ludwig erhardt. Entdecken Tausende Produkte. Lesen Kundenbewertungen und finden Bestseller