Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Maria Magdalena und die Jünger. Die Beziehung Marias mit Jesus und die damit verbundene Interaktion mit den Jüngern wird in den neu aufgefundenen Schriften der vergangenen 125 Jahre immer wieder und ohne besondere Betonung thematisiert – so als ob sie selbstverständlich gewesen wäre.

  2. Die wohl bekannteste Geschichte über Maria Magdalena: Am Grabe Jesu erfährt sie von seiner Auferstehung. Je nach Auslegung der Geschichte erscheint ihr ein Engel, ein Jüngling oder Jesus selbst.

  3. 17. Apr. 2019 · Sie ist eine der wichtigsten Frauen im Leben Jesu. Wie keine andere biblische Gestalt regte sie die Fantasie an: ein Papst erklärte sie zur Hure, die Popkultur zur Geliebten Jesu. Ein ...

  4. Mit Jesus und den Jüngern zog auch Maria nach Jerusalem; zusammen mit zwei anderen Frauen flüchtete sie aber nicht wie die anderen Jünger, sondern blieb bei der Kreuzigung und dem Sterben Jesu dabei (Matthäusevangelium 27, 55 - 56).

  5. Die historische Maria aus dem galiläischen Ort Magdala am Westufer des Sees Gennesaret war Jüdin im Palästina der Zeitenwende, Anhängerin Jesu und Zeugin der Osterereignisse. Aus ihrem Namen lässt sich schließen, dass sie den Ort Magdala (vermutlich in der Nachfolge Jesu) verlassen hat.

  6. Maria Magdalena ist eine der bekanntesten Personen der Bibel. Sie wird im Neuen Testament vorgestellt - und wurde über die Jahrhunderte sehr verschieden interpretiert. In der Passionsgeschichte spielen Frauen eine wichtige Rolle. Judas verrät Jesus, Petrus verleugnet ihn.

  7. Die Pistis Sophia zeichnet Maria Magdalena als eine Frau, die als intellektuelle Partnerin Jesu gelten kann und seine Lehre schon zu Lebzeiten verstand. In der Gnosis und im Philippusevangelium wird sie als »Gefährtin« Jesu bezeichnet.