Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Marianne Weber (* 2. August 1870 als Marianne Schnitger in Oerlinghausen ( Fürstentum Lippe ); † 12. März 1954 in Heidelberg) war eine deutsche Frauenrechtlerin und Rechtshistorikerin. Sie hielt die erste Rede als Frau im demokratisch neu gewählten Parlament vor der badischen verfassunggebenden Nationalversammlung in Karlsruhe am 15. Januar 1919.

  2. Marianne Weber war eine Wissenschaftlerin, Frauenrechtlerin und Politikerin, die sich für die rechtliche, soziale und politische Gleichberechtigung der Frauen einsetzte. Sie war die erste Frau, die am 15. Januar 1919 im deutschen Parlament sprach, und die erste Frau, die die DDP vor dem Parlament leitete. Sie war auch die erste Frau, die die Rechtshistorikerschaft übernahm und die Ehrendoktorwürde der Heidelberger Universität erhielt.

  3. Ihre Stärke stellt Marianne Weber auch nach der Rückkehr des Paares mehr und mehr unter Beweis. In Heidelberg baut sie sich eine zunehmend selbstständige Existenz auf und macht sich bald einen Namen als Rechtshistorikerin, Frauenrechtlerin und Politikerin.

  4. 2. Aug. 2020 · Doch Marianne Weber war viel mehr: Als Rechtshistorikerin, Frauenrechtlerin und Politikerin wirkte sie als Kind ihrer Zeit weit über das hinaus, was der patriarchalische Zeitgeist einer Frau ...

  5. 27. Juni 2023 · Kampf gegen Bildungsbeschränkungen für Frauen. Marianne Weber geb. Schnitger wurde am 02. August 1870 als Tochter eines Arztes und seiner Ehefrau in Oerlingshausen geboren. Ihre Schulzeit ...

  6. Marianne Weber war eine deutsche Wissenschaftlerin und Frauenrechtlerin, die sich für die Rechte der Frau und die Koedukation einsetzte. Sie war die Ehefrau des Soziologen Max Weber und schrieb seine Biographie sowie das Buch Die Frauen und die Liebe.

  7. Marianne Weber (born Marianne Schnitger; 2 August 1870 – 12 March 1954) was a German sociologist, women's rights activist and the wife of Max Weber.