Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 213.000 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Matthias Platzeck 68, war Ministerpräsident von Brandenburg von 2002 bis 2013 und Vorsitzender der SPD von 2005 bis 2006. Seit 2014 ist der gebürtige Potsdamer ehrenamtlicher Vorsitzender des...

  2. Brandenburgs früherer Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) - stets ein Verfechter guter deutsch-russischer Beziehungen - hat seine Haltung zu Russland korrigiert. „Ich habe mich getäuscht, weil ich das, was jetzt passiert ist, bis vor kurzem noch für undenkbar gehalten habe“, sagte er am Freitag. Auch er habe die Lage falsch eingeschätzt.

  3. Der SPD-Politiker Matthias Platzeck warnt davor, Russland immer weiter in die Gegnerschaft zu treiben. Er wirbt für eine neue Sicherheitsarchitektur unter Einbeziehung Moskaus als Partner. Im Fall des inhaftierten Kremlkritikers Nawalny hofft er auf eine „vernünftige Auflösung der Situation“. Jan Emendörfer 21.01.2021, 15:00 Uhr Berlin.

  4. Matthias Platzeck plädiert trotz anhaltender und steigender Spannungen mit Russland dafür, im Gespräch zu bleiben. Dialog einzustellen habe nie zu besseren Ergebnissen geführt. Matthias...

  5. „ Wir brau­chen eine neue Ost­po­li­tik −Russ­land als Partner “ von Mat­thias Platz­eck ist im März dieses Jahres im Pro­py­läen Verlag erschie­nen. Es gehört zu einer Reihe von Werken, die einen fun­da­men­ta­len Kurs­wech­sel in der deut­schen Russ­land-Politik fordern und sich dabei auf die Ost­po­li­tik Willy Brandts berufen.

  6. Matthias Platzeck ist ein deutscher Politiker. Er war Ministerpräsident von Brandenburg von 2002 bis 2013 und kurzzeitig Vorsitzender der SPD von 2005 bis 2006. Ab 2014 war er Vorsitzender des Deutsch-Russischen Forums, trat in Folge des Russischen Überfalls auf die Ukraine 2022 jedoch zurück. In der Endphase der DDR setzte er sich als Umwelthygieniker zunächst mit der Grünen Liga für den Umweltschutz ein, bevor er 1990 als parteiloser Vertreter der Grünen Partei in der DDR ...

  7. Veröffentlicht am 25.02.2022 Dauer 5 Min „Das war außerhalb meiner Vorstellungsmöglichkeiten“, sagt Matthias Platzeck, Vorsitzender des deutsch-russischen Forums, über Russlands Überfall auf...