Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 119.000 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Er gehörte von 1919 bis 1920 als Zeitfreiwilliger der Reichswehrbrigade Dessau an und nahm als Freischärler der Studentenkompanie Köthen im Freikorps Oberland von April bis Juli 1921 an den Kämpfen in Oberschlesien teil. Scholz hatte nach Kriegsende in Köthen den Beruf eines Chemie-Ingenieurs erlernt und im März 1922 abgeschlossen.

  2. 20. Apr. 2022 · Nein, dieser SS-General ist nicht der Großvater von Bundeskanzler Olaf Scholz. In Telegram- und Facebook-Beiträgen wird behauptet, Bundeskanzler Olaf Scholz sei der Enkel eines SS-Mannes. Dafür finden sich aber keinerlei Belege – das Presseamt der Bundesregierung dementiert die Meldung. Auf der Website von Olaf Scholz heißt es, sein Großvater sei ein Beamter bei der Eisenbahn gewesen.

  3. Kindheit Ich bin 1958 in Osnabrück geboren und in Hamburg-Altona getauft, mittlerweile lebe ich in Potsdam. Mein Großvater war Eisenbahner, meine Eltern arbeiteten in der Textilwirtschaft. In Hamburg verbrachte ich gemeinsam mit meinen Brüdern Jens und Ingo eine schöne Kindheit. picture alliance Jugend

  4. 15. Apr. 2022 · Auf dem Foto links ist Fritz Scholz ein deutscher Offizier, der Großvater des heutigen Bundeskanzlers. Beim Angriff auf die UdSSR befehligte er das Regiment „Nordland“ in den Kämpfen entlang des Dnjepr und um Dnepropetrowsk. Während der schwierigen Kämpfe um Rostow am Don wurde er in einen höheren Rang befördert. Im Dezember 1942 wurde er in den Rang eines Brigadegenerals befördert. Im Mai 1943 befehligte er die 11. SS-Freiwilligenmotorisierte Division „Nordland ...

    • Kindheit. Olaf Scholz wurde am 14. Juni 1958 in Osnabrück geboren und wuchs mit seinen beiden Brüdern Jens und Ingo in Hamburg-Rahlstedt auf. Sein Großvater war Eisenbahner, seine Eltern arbeiteten in der Textilwirtschaft.
    • Studium. Scholz studierte in Hamburg Rechtswissenschaften und arbeitete Ende der 1980er Jahre als Anwalt für Arbeitsrecht. Er widmete sich vor allem Kündigungsschutzklagen.
    • SPD-Werdegang. Mit 17 trat Olaf Scholz der SPD bei - sein Engagement hatte viel mit der Einstellung seiner Eltern zu tun. So wollte er schon immer Partei für Gerechtigkeit ergreifen, was seiner Meinung nach nur bei den Sozialdemokraten möglich war.
    • Bundesminister. Von 2007 bis 2009 bekleidete Olaf Scholz das Amt des Bundesministers für Arbeit und Soziales in der Großen Koalition unter Bundeskanzlerin Angela Merkel.