Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 137.000.000 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
    • A
      Möserstr. 4 AOsnabrück · (05 41) 26 09 77
  1. Sie suchen eine Karte oder den Stadtplan von Osnabrück und Umgebung? Finden Sie auf der Karte von Osnabrück eine gesuchte Adresse, berechnen Sie die Route von oder nach Osnabrück oder lassen Sie sich alle Sehenswürdigkeiten und Restaurants aus dem Guide Michelin in oder um Osnabrück anzeigen. Der ViaMichelin-Stadtplan von Osnabrück: Nutzen Sie die bewährten Karten von Michelin und profitieren Sie von unserer mehr als 100-jährigen Erfahrung.

  2. m.unser-stadtplan.de › stadtplan › osnabrueckStadtplan Osnabrück

    • Geografie
    • Stadtbild
    • Geschichte
    • Religion
    • Politik
    • Kultur und Sehenswürdigkeiten
    • Wirtschaft
    • Verkehr
    • Öffentliche Einrichtungen
    • Kulinarisches

    Geografische Lage

    Die Stadt liegt im südwestlichen Niedersachsen an der Grenze zu Nordrhein-Westfalen, in das Osnabrück mit dem teilweise umgebenden Landkreis Osnabrück hineinreicht. Dieser Teil Niedersachsens wird an drei Seiten von Nordrhein-Westfalen umschlossen, wobei Osnabrück nur an seiner Westseite direkt an Nordrhein-Westfalen grenzt. Osnabrück und der Landkreis Osnabrück bilden zusammen die Region Osnabrücker Land, diese ist aus dem historischen Fürstbistum Osnabrück entsprungen.Zur benachbarten westf...

    Geografischer Mittelpunkt der Stadt

    Der geografische Mittelpunkt der Stadt liegt auf dem Breitengrad 52°16′39″ Nord, Längengrad 8°02′51″ Ost.An der Stelle auf dem Herrenteichswall wurde 2016 eine rote Kugel auf einem Betonsockel errichtet. Direkt neben dem Punkt verläuft die Hase mit dem Haseuferweg. Am Mittelpunkt überquert der Conrad-Bäumer-Weg die Hase und führt zum nahen Gymnasium Carolinum und dem Osnabrücker Dom. An der Brücke weist eine Tafel auf den Mittelpunkt hin.

    Das Bild der Innenstadt ist von Kirchen (Turmhöhen bis zu 103,5 Meter: St. Katharinen) geprägt. Im nördlichen Teil der Innenstadt, zwischen der Kathedrale Dom St. Peter und Heger Tor, erstreckt sich die historische Altstadt mit dem Rathaus des Westfälischen Friedens. Hier finden sich viele Gebäude des Klassizismus wie das Haus Tenge aus dem Jahr 18...

    Namensgebung

    Der Namenforscher Jürgen Udolph vermutet, dass Osna (oder eine ähnliche Namensform) einst der Name eines Teilabschnitts der Hase war und später vom Flussnamen Haseverdrängt wurde, aber im Ortsnamen Osnabrück erhalten geblieben ist. Die volkstümliche Ableitung vom niederdeutschen Wort ‚Ossen‘ für Ochsen – eine Fernhandelsstraße durchquerte die Hase an einer Furt, durch die auch die Ochsen der Bauern getrieben wurden und wo später eine Brücke gebaut wurde –sieht auch der Osnabrücker Schriftstel...

    1500 bis 1648

    Seit der Reichsreform und der Schaffung von Reichskreisen im Jahre 1500 gehörte das Hochstift Osnabrück zum Niederrheinisch-Westfälischen Reichskreis.

    Christentum

    Osnabrück wurde 804 Sitz eines Bistums. Das zuständige Archidiakonat war die Dompropstei. Seit 1521 wurden in Osnabrück lutherische Predigten gehalten. Nachdem 1543 in der Stadt Osnabrück die Reformation nach lutherischem Bekenntnis eingeführt worden war, verblieben den Katholiken der Dom St. Peter und die Kirche St. Johann, während den Lutheranern St. Katharinen und St. Marien als Pfarrkirchen dienten.Zusätzlich zu Teilen des Stadtgebietes gehörten zu jedem der vier Kirchspiele Bauerschaften...

    Buddhismus

    Buddhisten haben im Buddhistischen Zentrum der Karma Kagyü-Linie eine Anlaufstelle (tibetischer Buddhismus).Für Praktiker des Zen gibt es das Zen-Dôjô (Soto-Tradition) oder auch den Zen-Kreis Osnabrück (Rinzai-Tradition).Die Gruppe Weg der Achtsamkeit’ praktiziert den Buddhismus nach Thich Nhât Hanh.

    Islam

    Die meisten Muslime sind türkischer Herkunft; auch Araber und Kurden bilden einen beträchtlichen Teil. Die 2011 erbaute Bascharat-Moschee (bascharat= Gutes Omen) der Ahmadiyya Muslim Jamaat war der erste muslimische Sakralbau in Osnabrück. Mittlerweile bestehen in der Stadt 12 weitere Moscheen und Gebetsräume.

    Geschichte

    An der Spitze der Stadt Osnabrück stand schon seit dem 14. Jahrhundert ein Rat, der sich aus einem Alten Rat und einem sitzenden Rataufteilte. Dem Rat stand ein Bürgermeister vor. Gegenüber dem Bischof konnte sich die Stadt schon sehr früh verschiedene Freiheiten erwerben, doch reichte es nie zur vollständigen Reichsfreiheit. Nach vorübergehender Zugehörigkeit zu Frankreich, in der die Mairieverfassung galt, standen in hannoverischer Zeit ein Verwaltungs- und ein Justizbürgermeister an der Sp...

    Rat

    Seit 2001 besteht der Rat der Stadt Osnabrück aus 50 Mitgliedern. Stimmberechtigt ist außerdem die oder der hauptamtliche und gesondert gewählte Oberbürgermeister(in). → Ergebnisse der Kommunalwahlen in Osnabrück

    Bürgermeister

    1. 1477–1504: Ertwin Ertman 2. 1647–1656: Gerhard Schepeler Justizbürgermeister von Osnabrück 1814–1852 1. 1814–1833: August Eberhard Stüve 2. 1833–1841: Arnold Heinrich Kemper 3. 1841–1852: Wilhelm Stüve Verwaltungsbürgermeister von Osnabrück 1814–1848 1. 1814–1830: Christian Franz Thorbecke 2. 1830–1832: Ludwig Wiethoff 3. 1833–1848: Johann Carl Bertram Stüve Bürgermeister beziehungsweise Oberbürgermeister von Osnabrück seit 1852 1. 1852–1864: Johann Carl Bertram Stüve (liberal), Bürgermeis...

    Bauwerke

    Das Osnabrücker Rathaus ist das Wahrzeichen der Stadt. Es wurde 1512 nach 25-jähriger Bauzeit im spätgotischen Stil fertiggestellt. In diesem Rathaus wurde 1648, neben dem Münsteraner Rathaus, der Westfälische Friede ausgehandelt. Im Friedenssaal hängen heute 42 Porträtgemälde von den Herrschern sowie europäischen Gesandten aus jener Zeit. In der Schatzkammer ist eine Nachbildung der Friedensurkunde von 1648 zu sehen. Das Osnabrücker Schloss im Barockstil stammt aus der zweiten Hälfte des 17....

    Kunst im öffentlichen Raum

    Eines der bekanntesten Denkmäler Osnabrücks ist der Haarmannsbrunnen am Herrenteichswall. Der Stahlwerksdirektor und Senator August Haarmann stiftete 1909 den Brunnen, um dem Bergmannsberuf ein Denkmal zu setzen. Die Brunnenanlage mit der leicht überlebensgroßen Bronzeskulptur eines Bergarbeiters wird in Osnabrück häufig fälschlich mit dem Grubenunglück am Piesberg von 1893 in Zusammenhang gebracht, bei dem mehrere Bergleute bei einem Wassereinbruch während des Steinkohlenabbaus am Piesberg u...

    Theater

    Osnabrück verfügt über mehrere Theater. 1. Das Theater Osnabrück hat die Sparten Musiktheater, Schauspiel, Tanztheater und Theater für Kinder und Jugendliche. Hauptspielstätte ist das Theater am Domhof, daneben existiert das kleinere emma-theateran der Lotter Straße. 2. Die Probebühneist Osnabrücks erstes Amateurtheater mit eigener Spielstätte in der Komtureikirche 3. Das erste unordentliche Zimmertheaterbefindet sich in einem Innenhof in der Lohstraße 4. Das Figurentheater Osnabrückbefindet...

    Im Jahre 2016 erbrachte Osnabrück ein Bruttoinlandsprodukt von 7,955 Milliarden € und belegte damit Platz 45 in der Rangliste der deutschen Städte nach Wirtschaftsleistung. Das BIP pro Kopf lag im selben Jahr bei 48.732 € (Niedersachsen: 34.812 €, Deutschland 38.180 €). In der Stadt gab es 2016 ca. 126.500 erwerbstätige Personen. Die Arbeitslosenqu...

    In Osnabrück schneiden sich wichtige europäische Verkehrsachsen für den Straßen- und Schienenverkehr, weshalb der Stadt eine bedeutende Rolle als Umstiegsort für Reisende und Umschlagort für Güter zukommt.

    In Osnabrück haben folgende Einrichtungen und Institutionen ihren Sitz: 1. Deutsche Bundesstiftung Umwelt 2. Deutsche Stiftung Friedensforschung 3. Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister 4. terre des hommes Deutschland 5. HelpAge Deutschland 6. Handwerkskammer Osnabrück-Emsland – Kammerbezirk: Kreisfreie Stadt Osnabrück sowie Landkreise Emsla...

    Wochenmärkte

    Regelmäßig finden in den Stadtteilen Schinkel, Sonnenhügel und Schölerberg sowie auf dem Ledenhof und an der Johanniskirche Wochenmärkte statt. Besondere Tradition hat der Wochenmarkt auf der Großen Domsfreiheit.

    Regionale Spezialitäten

    Die Küche im Raum Osnabrück ist vor allem von der niedersächsischen und der westfälischen Küche beeinflusst. Beispiele für typische Gerichte in der Region sind: Ramanken Der Ramankeneintopf gehört zweifellos zu den Osnabrücker Spezialitäten – was genau sich dahinter verbirgt ist aber umstritten. Einige Osnabrücker gehen davon aus, dass „Ramanke“ im lokalen Idiom ein Synonym für „Steckrübe“ ist. Demnach wäre der Ramankeneintopf ein Steckrübeneintopf. Als der Osnabrücker Kabarettist Kalla Wefel...

    Spitzengastronomie

    Osnabrück gehörte von 2011 bis 2018 zu den wenigen deutschen Städten mit einem Restaurant mit der Höchstwertung von drei Sternen im Restaurantführer Guide Michelin: Der Unternehmer Jürgen Großmann hatte das Osnabrücker Restaurant „la vie“ gekauft, es in das historische Gebäude Haus Tenge verlegt und 2006 den vorher in Dortmund tätigen Spitzenkoch Thomas Bühner nach Osnabrück geholt. Bereits ein Jahr später erhielt das „la vie“ zwei Sterne, 2011 folgte der dritte Stern. 2018 wurde das Restaura...

  3. Stadtplan von Osnabrück: Aktuelle Falk-Karte von Osnabrück mit Sehenswürdigkeiten, Parkplätzen und einer Adresssuche für Osnabrück. Bitte verwenden Sie unsere Drucken-Funktion für ein optimales Druckergebnis.

  4. Das Geodatenportal wurde für die Bereitstellung von raumbezogenen Informationen in der Stadt Osnabrück eingerichtet. So kann unterschiedlichstes Datenmaterial (Baulandinformationen, Umweltinformationen, Freizeitangebote und vieles mehr) auf Grundlage von digitalen Stadtkarten oder Luftbildern abgerufen und am Bildschirm dargestellt werden.Sie erhalten hier einen Überblick über die Geodaten und Karten der Stadt Osnabrück. Mit der Realisierung des Geodatenportals erfüllt die Stadt ...

  5. In diesem Geodatenportal erhalten Sie einen Überblick über die Geodaten und Karten der Stadt Osnabrück. Es gibt viele Kartendienste mit interessanten Inhalten. Metadaten und WMS-Dienste sind hier zu den Osnabrücker Geodaten zu finden. Amtlicher Stadtplan Amtlicher Stadtplan (englisch) 3D-Stadtmodell Landtagswahl 2022