Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 37 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Richard Karl Freiherr von Weizsäcker (* 15.April 1920 in Stuttgart; † 31. Januar 2015 in Berlin) war ein deutscher Politiker ().Von 1981 bis 1984 war er Regierender Bürgermeister von Berlin und von 1984 bis 1994 der sechste Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland. 1985 führte er mit seiner Ansprache zum 40.

  2. Zitate und Sprüche über Vergangenheit ... Viele leben zu sehr in der Vergangenheit. Die Vergangenheit soll ein Sprungbrett sein, aber kein Sofa. ~~~ Harold MacMillan ... Wer vor der Vergangenheit die Augen verschließt, wird blind für die Gegenwart. ~~~ Richard von Weizsäcker ... Mehr als die Vergangenheit ... Weitere Zitate

  3. 18.08.2020 · Wir haben sie aber auch von unseren Kindern geliehen.“ (Richard von Weizsäcker) „Betrachte die ganze Natur, wovon du nur ein winziges Stücklein bist, und das ganze Zeitmaß von welchem nur ein kurzer und kleiner Abschnitt dir zugewiesen ist, und das Schicksal, wovon das deinige nur ein Bruchteil bildet.“ (Mark Aurel) Nutze die Natur Zitate!

  4. 20.02.2020 · In dieser Zitate-Sammlung möchte ich dir deshalb ein Füllhorn an inspirierenden und motivierenden Sprüchen über Bildung und Wissen an die Hand geben. Meine Bitte: Wenn du eines der Bildungszitate auf deiner Webseite verwendest, freue ich mich sehr über eine Verlinkung zu dieser aufwendig zusammengestellten Spruch-Sammlung.

  5. Richard Freiherr von Weizsäcker (*1920) "Vieles kann ein Mensch entbehren, nur den Menschen nicht." Ludwig Börne (1786-1837) "Was dem einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele." Friedrich Wilhelm Raiffeisen (1818-1888) "Freunde sind Gottes Entschuldigung für Verwandte." Zitat aus Irland

  6. 18.03.2022 · Aus traurigem Anlass habe ich 37 Zitate, Aphorismen und Sprüche gegen Krieg und für Frieden auf der Welt zusammengetragen. Sie stammen aus den letzten 2500 Jahren der Menschheitsgeschichte und haben nichts an Relevanz und Dringlichkeit verloren.

  7. Richard von Weizsäcker 94. Die Natur kann von keinem belehrt werden, sie weiß immer das Richtige. Hippokrates 95. In der Natur ist nichts perfekt und alles ist perfekt. Bäume können sich verformen, auf seltsame Weise gebogen werden, und sie sind immer noch schön. Alice Walker 96. In der Natur gibt es keine Vergebung. Ugo Betti 97. Grauer ...