Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Roland Koch (* 24. März 1958 in Frankfurt am Main) ist ein deutscher Manager, Rechtsanwalt und ehemaliger Politiker ( CDU ). Er war von April 1999 bis August 2010 Ministerpräsident des Landes Hessen. Von 1998 bis 2010 war er zudem Landesvorsitzender der CDU Hessen. Vom 1. März 2011 an war er Vorstandsmitglied und vom 1. Juli 2011 bis zum 8.

  2. Mai 1959 in Uezwil) ist ein Schweizer Schauspieler, Regisseur und Ensemblemitglied am Wiener Burgtheater . Inhaltsverzeichnis. 1 Leben. 2 Theater. 2.1 Burgtheater Wien. 2.2 Bayerische Staatsoper. 2.3 Schauspielhaus Frankfurt. 2.4 Schauspielhaus Zürich. 2.5 Staatsoper Wien. 2.6 Residenztheater München. 2.7 Volksbühne Berlin.

  3. Roland Koch lehrt an der Frankfurt School of Finance and Management als Professor of Management Practice in Regulated Environments. Seit 2022 ist er Co-Direktor des von ihm mitbegründeten Frankfurt Competence Center for German and Global Regulation (FCCR).

  4. Foto: © Ela Angerer/ RKFS. Roland Koch wurde am 29. Mai 1959 in Uezwil geboren und ist im aargauischen Muri aufgewachsen. Nachdem er zuerst ein Lehrerseminar mit Diplom absolvierte, studierte er von 1980 bis 1982 Psychologie, Philosophie und Ethnologie an der Universität Zürich.

  5. Roland Koch, Friedrich Merz und Wolfgang Reitzle: Ein Christdemokrat, ein ehemaliger CDU-Ministerpräsident und ein Wirtschaftslenker sprechen über Deutschlands Zukunft. Sie eint die Sorge vor...

  6. en.wikipedia.org › wiki › Roland_KochRoland Koch - Wikipedia

    Roland Koch (born 24 March 1958) is a German jurist and former conservative politician of the Christian Democratic Union (CDU). He was the 7th Minister President of Hesse from 7 April 1999, immediately becoming the 53rd President of the Bundesrat , completing the term begun by his predecessor as Minister President, Hans Eichel , until his ...

  7. Roland Koch ist ein Schweizer Schauspieler und Regisseur. Er ist Ensemblemitglied am Wiener Burgtheater. Er studierte zunächst von 1979 bis 1982 Psychologie und Ethnologie an der Universität Zürich. Von 1980 bis 1984 besuchte die Schauspielschule Zürich. Es folgte eine Ausbildung an der “École internationale de théâtre Jacques Lecoq” in Paris.

  1. Nutzer haben außerdem gesucht nach