Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 44 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Theodor Heuss. Tabellarischer Lebenslauf im LeMO (DHM und HdG) Theodor Heuss auf der Website des Bundespräsidialamtes; Website der Stiftung Bundespräsident -Theodor-Heuss-Haus mit ausführlichen Infos zu Heuss’ Leben und Wirken; Arbei ...

  2. Theodor Mommsen stammte aus einer Pfarrerfamilie; sein Vater Jens Mommsen war seit 1821 Pfarrer in Oldesloe im Herzogtum Holstein, wo der älteste Sohn Theodor zusammen mit fünf Geschwistern aufwuchs. Den strengen christlichen Glaubensvorstellungen des Vaters entzogen sich die Kinder nach und nach, jedoch blieb Mommsen bis ans Lebensende ein überzeugter liberaler Protestant, mit einer ...

  3. 23.11.2022 · Deine Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, die letzten zwei Zeugnisse, FOS-Gutachten) bitte an kiehlmann@thsofs.schule oder tastytheo@gmx.de. ACHTUNG: Wer sein Praktikum in unserem Unternehmen macht, besucht auch automatisch die „Kiosk-Klasse“ an der 11. Jahrgangsstufe an der Theodor-Heuss-Schule. Ein Praktikum zum Besuch einer anderen ...

  4. Stuttgarter Gedenkstein. 1955 wurde im Eichenhain in Sillenbuch ein Gedenkstein für Frau Elly Heuss-Knapp eingeweiht. Unter den Teilnehmenden der Veranstaltung waren u. a. ihr Mann, der damalige Bundespräsident Theodor Heuss, der Landesbischof Dr. D. Haug sowie mehrere Herausgeber von Stuttgarter Zeitungen.

  5. Von Theodor Heuss bis Richard von Weizsäcker. Sechs Porträts. Düsseldorf 1988, S. 91–129. Daniel Lenski: Von Heuss bis Carstens. Das Amtsverständnis der ersten fünf Bundespräsidenten unter besonderer Berücksichtigung ihrer verfassungsrechtlichen Kompetenzen. EKF, Leipzig/Berlin 2009, ISBN 978-3-933816-41-2.

  6. Theodor Heuss (1949 - 1959) Lebenslauf; Elly Heuss-Knapp; Forschungsprojekt NS-Zeit. Forschungsprojekt "Das Bundespräsidialamt und der Nationalsozialismus" Vorstellung des Projekts ; Fußzeile. Diese Seite. Per E-Mail weiterempfehlen; Als Lesezeichen spe ...

  7. Roman Herzog wurde als Sohn des Archivars und Historikers Karl Theodor Herzog (1905–1980) und seiner Frau Helene, geb. Schulze (1902–1978), einer gelernten Bankkauffrau, in Landshut geboren. Nach dem mit der Durchschnittsnote 1,0 bestandenen