Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 249.000 Suchergebnisse

  1. amazon.de wurde im letzten Monat von mehr als 1.000.000 Nutzern besucht

    Erhalten auf Amazon Angebote für gesundheitsreform. Entdecken Tausende Produkte. Lesen Kundenbewertungen und finden Bestseller

  1. Suchergebnisse:
  1. 9. Mai 2003 · S ozialministerin Ulla Schmidt (SPD) hat weitere Details der geplanten Gesundheitsreform 2004 bekannt gegeben. Demnach sollen die Kassen um 13 Milliarden Euro entlastet werden. Weitere rund...

    • Zulassung Von Internetapotheken
    • Zuzahlungspauschale
    • Belastungsgrenzen
    • Bonusregelung
    • Krankengeld
    • Einführung Von Fallpauschalen in Krankenhäusern
    • Versorgungsbezüge

    Ab 2004 ist der Bezug von apothekenpflichtigen Arzneimitteln über Versand- oder Internetapotheken ermöglicht. Apotheken anderer EU-Mitgliedstaaten dürfen ebenfalls Arzneimittel an Endverbraucher in Deutschland versenden, sofern sie die deutschen Sicherheitsstandards erfüllen. Von diesen Apotheken dürfen nur in Deutschland zugelassene Arzneimittel v...

    Grundsätzlich wird künftig bei allen Leistungen eine Zuzahlung von zehn Prozent der Kosten erhoben. Höchstens allerdings zehn Euro, mindestens fünf Euro. Wenn die Kosten unter fünf Euro liegen, wird der tatsächliche Preis gezahlt.

    Alle Zuzahlungen werden künftig für das Erreichen der Belastungsgrenze berücksichtigt. Die jährliche Eigenbeteiligung der Versicherten darf zwei Prozent der Bruttoeinnahmen nicht überschreiten. Für chronisch Kranke gilt eine Grenze von einem Prozent der Bruttoeinnahmen. Für Familien verringert sich die Belastungsgrenze durch die Kinderfreibeträge (...

    Wer aktiv Vorsorge betreibt und an Präventionsmaßnahmen teilnimmt, kann von seiner Krankenkasse einen finanziellen Bonus bekommen. Das kann beispielsweise eine teilweise Befreiung von den Zuzahlungen oder auch eine Ermäßigung des Beitrags sein. Das gilt auch für Versicherte, die an einem Hausarztsystem, an einem Chronikerprogramm oder an einer inte...

    Bleibt Leistung der Krankenkasse. Ab 2006 wird von den Versicherten ein Sonderbeitrag in Höhe von 0,5% erhoben. Der allgemeine Beitragssatz zur Krankenversicherung, den Arbeitgeber und Arbeitnehmer je zur Hälfte zahlen, sinkt um 0,5 Prozentpunkte.

    Ab dem 1. Januar 2004 wird das Vergütungssystem im stationären Bereich von einem Mischsystem aus tagesbezogenen Pflegesätzen (75 %) und Fallpauschalen/Sonderentgelte (25%) auf ein umfassendes DRG-Fallpauschalensystem (DRG - Diagnosis Related Groups) umgestellt. Das neue System hat sich international bewährt und wird bereits in vielen anderen europä...

    Rentnerinnen und Rentner müssen bis zum Erreichen der Beitragsbemessungsgrenze auf ihre sonstigen Versorgungsbezüge wie Betriebsrenten und Alterseinkünfte aus selbständiger Tätigkeit den vollen Krankenkassen- und Pflegebeitrag zahlen.

  2. Daher unternahm Gesundheitsministerin Ulla Schmidt 2003 den Anlauf zu einer parteiübergreifenden Gesundheitsreform. Die FDP schied jedoch nach kurzer Zeit aus den Konsensgesprächen aus. Im Sommer 2003 verständigten sich die rot-grüne Regierungskoalition und die CDU/CSU-Opposition auf eine Reform, die am 1. Januar 2004 in Kraft trat.

  3. 25. Aug. 2013 · Ulla Schmidt verspricht Entlastungen für Mitte 2004. 2004: Der durchschnittliche Beitragssatz liegt bei 14,2 Prozent. Die Ministerin muss handeln. Gegen den erbitterten Widerstand von...

  4. 8. Mai 2015 · Ulla Schmidt, dienstälteste Sozialministerin Europas, kampferprobte Klassenkämpferin im Dienste der Gerechtigkeit und Hassfigur diverser mächtiger Lobby-Gruppen, gibt sich geschlagen. Die...

  5. Eine fühlbare Veränderung, die mit dem Gesetz zur Modernisierung der gesetzlichen Krankenversicherung unter Ulla Schmidt (SPD) ab dem 1. Januar 2004 wirksam wurden, ist neben der Streichung des Entbindungs- und Sterbegeldes die Einführung einer Eigenbeteiligung der Patienten: 10 Euro Praxisgebühr pro Quartal, 10 % Zuzahlung bei Arznei- und Hilfsmitteln – mindestens fünf und höchstens zehn Euro, 10 Euro pro Krankenhaustag begrenzt auf 28 Tage. Nicht verschreibungspflichtige ...

  1. amazon.de wurde im letzten Monat von mehr als 1.000.000 Nutzern besucht

    Erhalten auf Amazon Angebote für gesundheitsreform. Entdecken Tausende Produkte. Lesen Kundenbewertungen und finden Bestseller