Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 42 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Andererseits waren sie durch die Doppelbelastung auch stark gefordert und teilweise überfordert bzw. überlastet. Die „zweite Schicht“, die Betreuung der Kinder und die Arbeiten im Haushalt, nahm durchschnittlich 50 Stunden pro Woche in Anspruch und dauerte damit länger als die „erste Schicht“, die Berufsarbeit.

  2. Helmut Kohl. Fotografien von Konrad R. Müller und einem Essay von Peter Scholl-Latour. Lübbe, Bergisch Gladbach 1990, ISBN 3-7857-0570-0. Das Schwert des Islam. Revolution im Namen Allahs. Heyne, München 1990, ISBN 3-453-03990-4. (Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste vom 28. Januar bis zum 7. Juli 1991) Der Wahn vom Himmlischen Frieden.

  3. Ludwig Erhard gilt als Vertreter des Ordoliberalismus, der im Wesentlichen von Walter Eucken in dessen Werk Grundlagen der Nationalökonomie aus dem Jahr 1939 geprägt wurde. Im Ordoliberalismus kommt dem Staat die Aufgabe zu, einen Ordnungsrahmen für freien Wettbewerb zu erzeugen, in der die Freiheit aller Wirtschaftssubjekte (auch voreinander) geschützt wird.

  4. Das Berliner Abgeordnetenhaus entsandte sein Mitglied Willy Brandt 1949 als Berliner Abgeordneten der SPD in den ersten Deutschen Bundestag.Auch dem zweiten Bundestag von 1953 bis 1957 und dem vierten Bundestag, allerdings nur für wenige Wochen Ende 1961, gehörte Brandt als Berliner Abgeordneter an. Von der Bundestagswahl 1969 bis zu seinem Tode im Jahre 1992 gelangte er über die ...

  5. Lothar de Maizière [də mɛˈzjɛʀ] (* 2. März 1940 in Nordhausen) ist ein deutscher Jurist, Musiker und ehemaliger Politiker, der vom 12.April bis 2. Oktober 1990 als erster demokratisch gewählter und zugleich letzter Ministerpräsident der Deutschen Demokratischen Republik amtierte.

  6. 07.11.2022 · Immer wieder hat die Witwe von Helmut Kohl skurrile Anwandlungen, die nicht nur die Familie des verstorbenen Politikers schockieren, sondern auch die Öffentlichkeit. Nun kam es erneut zu heftigen ...

  7. Konrad Hermann Joseph Adenauer (* 5.Januar 1876 in Köln; † 19. April 1967 in Rhöndorf; eigentlich Conrad Hermann Joseph Adenauer) war von 1949 bis 1963 der erste Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland und von 1951 bis 1955 zugleich erster Bundesminister des Auswärtigen.