Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Durch die Hinrichtung Robert Blums am Jahrestag des 18. Brumaire 1799 setzte die österreichische Regierung das Zeichen für den Beginn der bonapartistischen Phase der Fürstenherrschaft in Europa, wenige Wochen vor der Wahl Napoleon III. zum Präsidenten in Frankreich.

  2. 11. Okt. 2019 · Bedeutung. Die Hinrichtung Robert Blums sorgte in der Frankfurter Nationalversammlung für Empörung. Als Abgeordneter eines demokratisch gewählten Parlaments hatte Blum eigentlich über Immunität verfügt. Das Todesurteil war daher als Rechtsbruch und Ablehnung des deutschen Parlaments in Frankfurt zu werten.

  3. Robert Blum zählt zu den populärsten deutschen Demokraten des 19. Jahrhunderts. Er war ein herausragender Vorkämpfer für Freiheit, Rechtsstaatlichkeit, Einheit und Völkerverständigung und starb für diese Ideale den Märtyrertod in der Revolution von 1848. Geboren am 10. November 1807 in Köln, wuchs er in ärmlichen Verhältnissen auf ...

    • Bundeszentrale Für Politische Bildung
  4. Robert Blum. Robert Blum war einer der bekanntesten deutschen Demokraten des 19. Jahrhunderts. Er kämpfte während der Deutschen Revolution von 1848 für Freiheit und Demokratie und wurde dafür am 9. November 1848 in Wien hingerichtet. Bis heute gilt er als Märtyrer für die deutsche Demokratie. Dabei hätte Blum eigentlich gar nicht ...

  5. 27. Mai 2014 · Freiheitskämpfer Blum Der Märtyrer von 1848. Der Märtyrer von 1848. Eines der blutigsten Kapitel des Freiheitskampfes war die "Wiener Oktoberrevolution". Zu ihrem tragischen Helden wurde der ...

  6. 2. Nov. 2021 · Doch ein Datum fehlt in der obigen Aufzählung. Und damit im Zusammenhang steht Steinmeiers Beobachtung, dass die Erinnerung daran fast vergessen ist. Denn am 9. November 1848, von vielen vergessen, wurde Robert Blum hingerichtet. Sein Tod markierte den Anfang vom Scheitern der Revolution 1848/49.

  7. Am 9.November 1848 wurde Blum in Wien für seine Ideale hingerichtet – weil er bereit war, seine Visionen auch mit Waffengewalt zu verfechten. Sein Tod machte ihn zum Märtyrer der Revolution. Die Achtung vor seiner Person und seinen Idealen ver-band alle Demokraten des ersten deutschen Parlaments über die Fraktionsgrenzen hinweg.