Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 449.000 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. > Weimarer Republik > Kunst und Kultur Literatur Zu Beginn der 20er Jahre verlor der eher elitäre literarische Expressionismus der Kriegs-und Vorkriegszeit allmählich an Bedeutung. Um eine breite Öffentlichkeit anzusprechen, wählten die Literaten nun eine allgemeinverständliche Sprache und wirklichkeitsnahe Darstellungen.

  2. 16. Juli 2020 · Epoche: Neue Sachlichkeit / Weimarer Republik. Der Begriff Neue Sachlichkeit ist eine Stilbezeichnung für die Malerei und Literatur in den zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts. Die Autoren der neuen Sachlichkeit legten Wert auf eine objektive Darstellung der sozialen und ökonomischen Wirklichkeit. Inhalte Verbergen.

  3. Epochen: Weimarer Republik (1919 – 1933) Geschichtlicher Hintergrund Wie bereits um die Jahrhundertwende waren in der Politik und in der Gesellschaft eine Vielzahl verschiedener Bewegungen auszumachen. Nachdem das Kaiserreich zusammengebrochen war, gab es in Deutschland viele Gruppen, die Machtansprüche erhoben.

  4. The Literature of the Weimar Republic and the First Austrian Republic. In: Introduction to German Literature, 1871–1990 . Palgrave, London. https://doi.org/10.1007/978-1-349-23200-0_3 Download citation .RIS .ENW .BIB DOI https://doi.org/10.1007/978-1-349-23200-0_3 Publisher Name Palgrave, London Print ISBN 978-0-333-46037-5

  5. Die zeitgenössische Literatur fand während der Weimarer Republik großen Absatz. Remarques Im Westen nichts Neues zum Beispiel wurde bis Mai 1930 über eine Million Mal verkauft. Unter den ausländischen Autoren verkauften sich vor allem Knut Hamsun, John Galsworthy und Jack London sehr gut. Teilweise um ein Vielfaches höhere ...

  6. Die Literatur der Weimarer Republik ist nicht zu verwechseln mit der Strömung der Weimarer Klassik, auch wenn die Epochen ähnlich klingen. Denn die "Neue Sachlichkeit", wie die Literatur in der Zeit der Weimarer Republik bezeichnet wird, begann erst viel später und zwar nach dem Ende des Ersten Weltkriegs.

  7. Literatur der Weimarer Republik Politische Richtung der Autoren. Neue Sachlichkeit: Autoren meist demokratisch orientiert oder dem linken Spektrum zuzuordnen -> Unterstützer der parlamentarischen Demokratie oder der Räterepublik. konservativer Antimodernismus. lehnten moderne Kunst als “Amerikanismus” oder “Kulturbolschewismus” ab