Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Weiterführende Schulen nennt man verschiedene Gruppen von Schulen: In Deutschland versteht man darunter Schulen, die nach der Grundschule (meist 1.–4. Schulstufe) in der Sekundarstufe besucht werden. Dazu gehören im gegliederten Schulsystem Gesamtschulen, Gymnasien, Hauptschulen bzw. Mittelschulen und Realschulen.

  2. Erfahren Sie, welche Schulform sich Ihrem Kind am besten eignet und welche Anforderungen und Voraussetzungen es erfüllen muss. Laden Sie unseren kostenlosen PDF-Leitfaden herunter, um die wichtigsten Hinweise und Kriterien für die Auswahl der weiterführenden Schule zu verstehen.

  3. Erfahre, wie du an einer allgemeinbildenden oder beruflichen Schule einen höheren Schulabschluss erwerben kannst. Finde Adressen von Bildungsanbietern und Schulen in deiner Region und berate dich bei Fragen zu Schulabschlüssen.

  4. Erfahren Sie, welche Kriterien bei der Wahl der weiterführenden Schule wichtig sind und wie die Schulempfehlung in den Bundesländern aussieht. Laden Sie sich einen kostenlosen Leitfaden und Checkliste herunter, um die Schulform für Ihr Kind zu finden.

    • Gibt Es in Deutschland Schulgebühren?
    • Wo liegt Die Verantwortung für Die Schulen?
    • Was Sind Berufsschulen?
    • Wie Sind Die Schulferien in Deutschland geregelt?
    • GeneratedCaptionsTabForHeroSec

    Die öffentlichen Schulen mit ihrem hohen Bildungsniveau sind in Deutschland kostenlos und werden durch Steuern finanziert. Rund neun Prozent der Schüler werden an Privatschulen unterrichtet, die von den Eltern Schulgeld verlangen.

    In Deutschland ist Schule nicht zentral organisiert, sondern Ländersache. Verantwortlich sind die Kultusministerien der 16 Bundesländer. In jedem Bundesland können das Angebot an Fächern, Lehrpläne, Abschlüsse und Übergänge zwischen den Schulformen anders geregelt sein.

    Berufsschulen sind in Deutschland Teil der dualen Ausbildungnach dem Schulabschluss. Auszubildende lernen dabei in ihrem Ausbildungsbetrieb in der Praxis und zusätzlich in Berufsschulen theoretisches Fachwissen. Eine Ausbildung dauert in der Regel zwischen zwei und drei Jahren.

    Die Ferientermine unterscheiden sich zwischen den 16 Bundesländern. Die längsten Ferien sind mit sechs Wochen die Sommerferien. In den meisten Ländern wechselt der Zeitraum aber jedes Jahr. Das bedeutet, dass die Ferienzum Beispiel in einem Jahr von Mitte Juni bis Ende Juli dauern und in einem anderen von Ende Juli bis Anfang September. +++ Alles, ...

    In Deutschland müssen Kinder mindestens neun Jahre lang zur Schule gehen. Nach der Grundschule können sie auf eine weiterführende Schule wechseln, die in den meisten Bundesländern nach vier Jahren endet. Das Gymnasium schließt mit dem Abitur ab, das zum Studium berechtigt.

  5. Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule in Rheinland-Pfalz. Schülerinnen und Schüler des vierten Schuljahres erhalten in Rheinland-Pfalz mit dem Halbjahreszeugnis eine von der Klassenkonferenz abgestimmte Empfehlung für die weiterführende Schule.

  6. 30. Jan. 2024 · Mit dem nahenden Ende der 4. Klasse stellt sich für vielen Eltern die Frage, welche weiterführende Schule die richtige für ihr Kind ist. Und manche Familien stürzt sie in tiefe Krisen. Lehrerin Silke Weißenrieder erklärt, worauf es bei der Schulwahl ankommt und wie Eltern die beste Wahl treffen.