Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Pieck wurde Vorsitzender der SED (gemeinsam mit Grotewohl) und Mitglied des Zentralsekretariats bzw. seit 1949 des Politbüros. Obwohl bei mehreren Verhandlungen der SED mit Stalin zugegen, nahm sein politischer Einfluß ab. Am 11.Oktober 1949 von der Provisorischen Volkskammer zum ersten Präsidenten der neugegründeten DDR gewählt, war Pieck nunmehr auf einen eher repräsentativen Posten ...

  2. Wilhelm Pieck. Friedrich Wilhelm Reinhold Pieck (* 3. Januar 1876 i n Guben; † 7. September 1960 i n Ost-Berlin) w ar ein deutscher kommunistischer Politiker. Wilhelm Pieck (1950) Er w ar seit d en 1890er Jahren i n der Bremer SPD aktiv, schloss s ich 1917 d er USPD a n und w urde 1919 Mitbegründer u nd führender Funktionär d er KPD. Von ...

  3. Die Stiftung verwendet technisch notwendige Cookies zur Darstellung der Website. Zusätzlich nutzt sie Google Analytics, um anonymisierte Informationen zur Verbesserung unserer Website zu erhalten.

  4. Wilhelm Pieck – eine sozialistische Karriere Der gelernte Tischler Wilhelm Pieck, 1876 in Guben geboren, stieß mit 19 zur SPD, wo er schließlich zur äußersten Linken gezählt wurde. Er (3.

  5. January 03, 1876 - September 07, 1960. Wilhelm Pieck. Wilhelm Pieck was one of the leading communist officials in the Weimar Republic. In February 1933 he emigrated to Prague, then to Paris and later to Moscow. Since Ernst Thälmann was imprisoned in Germany and the National Socialists murdered Thälmann’s immediate successor, John Schehr, in ...

  6. The biography of Wilhelm Pieck (1876-1960) who was Co-Chairman of the SED (Socialist Unity Party of Germany) from 1946 to 1954 and President of the GDR from 1949 to 1960 has remained largely unnoticed in recent decades. But there is scarcely a politician and party functionary more suitable for a biographical perspective on German communism in the first half of the 20th Century: Pieck’s life ...

  7. Friedrich Wilhelm Reinhold Pieck wurde am 3.1.1876 in Guben geboren. Er absolvierte eine Tischlerlehre. 1895 wurde er Mitglied der SPD. Er schloß sich dem linken Flügel der SPD und dessen Führern Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht an und sprach sich im 1.

  1. Nutzer haben außerdem gesucht nach