Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 37 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Willy Brandt wurde seit den 1970er-Jahren wiederholt mit außerehelichen Affären in Verbindung gebracht. Im Jahr 2013 begann Der Spiegel seine Titelgeschichte über Brandt mit der These, der erste von der SPD gestellte Bundeskanzler sei „von einer Liste mit Frauennamen zu Fall gebracht worden“. [78]

  2. de.wikipedia.org › wiki › AffäreAffäre – Wikipedia

    Das Wort Affäre (seltener Affaire, von frz.affaire, „Angelegenheit“) wird im Deutschen in verschiedenen Bedeutungen gebraucht.Zum einen bezeichnet es einen öffentlichen Skandal, also verwerfliche Machenschaften beziehungsweise Versagen größeren Ausmaßes in Politik, Verwaltung, Wirtschaft oder Medien, zum anderen ein Liebesabenteuer.

  3. Willy Brandt: SPD: Senat Brandt I, II, III: Rücktritt wegen bevorstehender Ernennung zum Bundesminister des Auswärtigen und Stellvertreter des Bundeskanzlers: 14. Dezember 1966 – 19. Oktober 1967: Heinrich Albertz: SPD: Senat Albertz I, II: Kommissarisch ab dem 1. Dezember 1966. Rücktritt wegen der Erschießung Benno Ohnesorgs bei der ...

  4. Jürgen Wilhelm Möllemann (* 15.Juli 1945 in Augsburg; † 5. Juni 2003 in Marl-Loemühle) war ein deutscher Politiker ().Unter Bundeskanzler Helmut Kohl war er von 1987 bis 1991 Bundesminister für Bildung, von Januar 1991 bis Januar 1993 Bundesminister für Wirtschaft und ab Mai 1992 zudem Vizekanzler.

  5. Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) ist ein deutscher Inlands-Nachrichtendienst, dessen wichtigste Aufgabe die Sammlung und Auswertung von Informationen über Bestrebungen gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung und die Spionageabwehr ist (Abs. 1 BVerfSchG).

  6. de.wikipedia.org › wiki › 19741974 – Wikipedia

    Bundesrepublik Deutschland: Willy Brandt tritt als Bundeskanzler wegen der Spionage-Affäre um Günter Guillaume zurück. 9. Mai: In Kanada wird Premierminister Pierre Trudeau durch ein Misstrauensvotum gestürzt. Bei den Wahlen, die daraufhin abgehalten werden, gewinnt Trudeaus Partei die absolute Mehrheit; Trudeau wird wieder Premierminister ...

  7. Am 26. Januar 1978 sagte Oppositionsführer Helmut Kohl im Deutschen Bundestag zu Verteidigungsminister Georg Leber, die CDU/CSU-Fraktion werde „nicht zulassen, daß die Psychologie einer Bananenrepublik zum Umgangsstil des deutschen Parlaments gemacht wird“ und warf dem Abgeordneten Willy Brandt vor, er habe „den Stil einer Bananenrepublik in der Bundesrepublik Deutschland eingeführt“.