Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 1.910.000.000 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Willy Brandt und Brigitte Seebacher-Brandt in der Villa Hammerschmidt in Bonn, 20. Januar 1989. Willy Brandt und Brigitte Seebacher, die seit 1978 ein Paar sind, heiraten 1983. Es ist seine dritte Ehe. Die Lebensgefährtin seiner späten Jahre ist eine kluge Partnerin und eine starke Stütze für ihn.

    • Kennenlernen und Verlieben in Stockholm
    • Eheschließung und Familienleben in Berlin
    • auf und AB einer Politikerehe
    • Entfremdung und Trennung

    Das spätere Paar begegnet sich zum ersten Mal 1942 in Stockholm, als die Norwegerin ihren Landsmann Ole Bergaust heiratet. Näher kennen lernen sich die damals 23-Jährige Rut und der 30-Jährige Willy allerdings erst ab Ende 1943, als sie im Haushalt von Brandt und dessen erster Ehefrau Carlotamithilft. Gemeinsam ist ihnen, dass beide aus einer Arbei...

    1947 zieht Rut zu Willy nach Berlin, wo beide am 4. September 1948 heiraten und nur einige Wochen später der gemeinsame Sohn Peter zur Welt kommt. 1951 und 1961 folgen die Söhne Lars und Matthias. Dem Rollenverständnis der Zeit entsprechend, ist Rut Brandt vor allem Mutter und Hausfrau. Sie kümmert sich um die Versorgung und Erziehung der Kinder. B...

    Rut steht Willy Brandt, der als Berufspolitiker Karriere macht und deshalb nur wenig Zeit für die Familie hat, loyal zur Seite. Gleichwohl ist sie eine moderne, selbstbewusste Frau, die in ihrer Ehe Freiräume hat und sich diese nimmt. Rut Brandt unterstützt die Politik ihres Mannes. Wenn sie einmal nicht seiner Meinung ist, übt sie intern Kritik an...

    Rut begleitet Willy weiter auf seinem Weg, der ihn 1969 ins Bonner Kanzleramt führt. Doch die Ehe bekommt mehr und mehr Risse. Die Partner haben sich immer weniger zu sagen. Als Politiker besitzt Willy Brandt ein außergewöhnliches Charisma, mit dem er große Menschenmengen in seinen Bann zieht. Doch im Privaten fällt es ihm oft schwer, Gefühle zu ze...

  2. Er nahm ihn in seinen Haushalt auf und behielt ihn während der 1920er Jahre in seiner Obhut, auch nachdem er nach dem Tod Wilhelmines eine neue Ehe mit Dorothea Stahlmann, der von Brandt wenig geliebten „Tante Dora“, eingegangen war. Willy Brandt nannte seinen Stiefgroßvater „Papa“. In seinem Abiturzeugnis wurde Ludwig Frahm als Vater genannt. [5]

    • 18. Dezember 1913
    • Brandt, Willy
    • Jugendliebe und Widerstandsgefährtin
    • Eheähnliche Partnerschaft
    • Trennung Nach Usa-Übersiedlung
    • Kein Wiedersehen

    Im Mai 1933 wird Gertrud Meyer in Lübeck beim Verbreiten antifaschistischer Flugblätter erwischt und anschließend für fünf Wochen inhaftiert. Im Juli 1933 folgt die damals 19-Jährige ihrem Freund Willy Brandt ins Exil nach Norwegen, wo sie großen Anteil am Aufbau des Stützpunkts der SAPD in Oslo hat. Die gemeinsame Wohnung ist Anlaufstelle für aus ...

    In Oslo leben Willy und Gertrud wie Eheleute zusammen, ohne aber miteinander verheiratet zu sein. Um norwegische Staatsbürgerin zu werden, schließt sie im Dezember 1936 eine Scheinehe mit dem Studenten Gunnar Gaasland. Mit ihrem Lebensgefährten Willy Brandt, der in jenen Jahren viele Auslandsreisen unternimmt, kann sie oft monatelang nur über Brief...

    Von Amerika aus bemüht sich Gertrud Meyer vergeblich darum, für den 1940 nach Schweden geflüchteten Willy Brandt sowie für weitere SAPD-Genossen Einreisevisa in die USA zu bekommen. Noch einige Zeit ist sie im Glauben, dass ihre Partnerschaft weiterhin besteht und Brandt ihr nach Amerika folgen werde. Erst 1942 erfährt sie durch Dritte von seiner B...

    Ein persönliches Wiedersehen mit Willy Brandt gibt es nicht. Als er im Dezember 1971 anlässlich der Verleihung des Friedensnobelpreisesin Oslo alte Weggefährten und Freunde zu einem Abendessen einlädt, steht seine einstige Lebenspartnerin nicht auf der Gästeliste. In einem Brief, dem sie ihm wenige Tage später schreibt, macht Gertrud Meyer aus ihre...

  3. Er lebt mit seiner Ehefrau Antonia Brandt in Berlin und hat zwei Kinder. Aus seiner ersten Ehe mit Gabriele Brandt stammt die 1983 geborene Tochter Karoline, aus der zweiten Ehe der 1986 geborene Sohn Anton. Lars Brandt Der zweite Sohn des Ehepaars Brandt wird am 3. Juni 1951 geboren.

  4. 18.04.2013 · Willy Brandt neben Helmut Schmidt und Herbert Wehner auf dem Bundesparteitag der SPD in Berlin (1979).

  5. 1. Juli: Brandt erhält die deutsche Staatsbürgerschaft zurück und führt sein Pseudonym "Brandt" fortan als amtlichen Namen. Vertreter des SPD-Parteivorstandes in Berlin. Nach seiner Scheidung von Carlota Thorkildsen heiratet Brandt die Norwegerin Rut Hansen (1920-2006). Aus der Ehe gehen die Söhne Peter (geb. 1948), Lars (geb. 1951) und Mathias (geb. 1961) hervor.