Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 38 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. In Passau, wo er seit 1975 als CSU-Vorsitzender in der Nibelungenhalle am politischen Aschermittwoch seine Rede gehalten hatte, wurde die neue Donaubrücke im Westen der Stadt nach ihm benannt, ebenso gibt es in Nürnberg eine Franz-Josef-Strauß-Brücke.

  2. Reed wurde zunächst auf dem Waldfriedhof von Rauchfangswerder begraben. 1991 wurde seine Urne auf Wunsch der Familie nach Boulder, Colorado überführt, wo sie auf dem Green Mountain Cemetery beigesetzt wurde. Reed sprach Englisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch und Russisch. Er war dreimal verheiratet und hinterließ drei Kinder, darunter ein ...

  3. Die Geschichte Polens umfasst die Entwicklungen auf dem Gebiet der Republik Polen und der historischen polnischen Reiche von der Urgeschichte bis zur Gegenwart. . Die – ungeschriebene – Vorgeschichte Polens umfasst zahlreiche slawische Stämme, Burgen, Siedlungen und Grabstell

  4. 1988 wurde Ceaușescu zu seinem 70. Geburtstag von SED-Chef Erich Honecker mit dem Karl-Marx-Orden ausgezeichnet und damit für seine ablehnende Haltung zur sowjetischen Perestroika gewürdigt. Im November 1989 reiste Ceaușescu nach Moskau. Hier wurde ihm ein Rücktritt nahegelegt. Er lehnte ab und ignorierte konsequent die Zeichen der Zeit.

  5. 14.11.2022 · Ein Telefonanruf bei der polnischen Flugsicherung versetzt 200 Menschen an Bord eines Airbus A321 in Unruhe: es soll eine Bombendrohung geben. Das Flugzeug muss in Deutschland zwischenlanden.

  6. März 2013, die Stefan Petzner leitete, fiel das BZÖ durch die Veröffentlichung eines YouTube-Videos mit dem Titel Wege zur Freiheit auf, in welchem FPK-Landeshauptmann Gerhard Dörfler und andere Mitglieder der Landesregierung mit Erich Honecker, Nicolae Ceaușescu, Hosni Mubarak, Slobodan Milošević und George W. Bush verglichen werden. Am 15. Februar 2013 musste das Video vom Netz ...

  7. Leben und Werk Familie und Ausbildung. Robert Havemann war der Sohn der Kunstmalerin Elisabeth Havemann (geb. von Schönfeldt) und des Lehrers, Redakteurs und Schriftstellers Hans Havemann (1887–1985), der unter anderem das dadaistische Stück Weltgericht: Die Tragödie der Urlaute AEIOU unter dem Pseudonym Jan van Mehan veröffentlichte.