Yahoo Suche Web Suche

  1. Wähle aus unserer großen Auswahl an diversen Büchern. Jetzt online shoppen! Bei uns finden Sie zahlreiche Produkte von namhaften Herstellern auf Lager.

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Charlotte Luise Antoinette von Schiller, geborene von Lengefeld (* 22. November 1766 in Rudolstadt; † 9. Juli 1826 in Bonn) war die Ehefrau des Dichters Friedrich von Schiller . Wohnhaus von Charlotte von Lengefeld. Inhaltsverzeichnis. 1 Leben. 2 Rezeption. 3 Werke. 4 Briefe. 5 Literatur. 6 Hörfunk / Theater. 7 Filmografie. 8 Weblinks.

  2. Charlotte von Schiller war eine deutsche Schriftstellerin, Ehefrau des berühmten Dichters Friedrich von Schiller und Schwester der Schriftstellerin Caroline von Wolzogen. Sie war eine begabte, kreative und vielseitige Frau, die sich in ihrer schriftstellerischen Tätigkeit von ihrem Mann und ihrer Schwester unterscheidet. Erfahren Sie mehr über ihr Leben, ihre Zitate und ihre Werke auf Fembio.org.

  3. Charlotte von Schiller, eine deutsche Adlige und Ehefrau von Friedrich Schiller, lebte von 1766 bis 1826. Lebensdaten, Biografie & Steckbrief auf geboren.am.

    • (59)
    • Samstag, 22. November 1766
    • Bewertung ermittelt von geboren.am
    • Bonn, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
  4. 6. Nov. 2015 · Ein facettenreiches Porträt der 1766 geborenen Charlotte von Lengefeld, die als Ehefrau Friedrich Schillers und Mutter wahrgenommen wurde. Das Nachlass des berühmten Dichters enthält Briefe, Werke, Lektüreaufzeichnungen und Übersetzungen von einer vielseitig gebildeten, auch naturwissenschaftlich interessierten Frau.

  5. Charlotte Schiller, geb. von Lengefeld. 2. September 2013. Charlotte Luise Antoinette von Schiller, geborene Lengefeld (1766–1826) war die Ehefrau von Friedrich Schiller. Bild: Museum Schloss Bernburg.

  6. 9. Juli 2016 · Vier Kinder bekommen Charlotte und Friedrich Schiller. Als der Dichter 1805 nach schwerer Krankheit stirbt, zieht sie die zwei Söhne und zwei Töchter mit Liebe und Hingabe alleine groß. Und...

  7. 17. Feb. 2016 · Wie die sensible Beobachterin, Korrespondenzpartnerin und Leserin Charlotte von Schiller schreibend und zeichnend zur Feder greift, zeigen zwei Ausstellungen, die 2015 eröffnet werden: die eine im Goethe- und Schiller-Archiv in Weimar, die andere in Schillers Gartenhaus in Jena.