Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 110.000.000 Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. de.wikipedia.org › wiki › StilleStille – Wikipedia

    Die Stille bezeichnet in der deutschen Sprache die empfundene Lautlosigkeit, Abwesenheit jeglichen Geräusches, aber auch Bewegungslosigkeit. Ihre umgangssprachliche Steigerung ist die Totenstille. Gegenbegriffe sind Geräusch, Lärm und Ähnliches. Stille ist bedeutungsverwandt, aber zu unterscheiden vom Schweigen. Vom Wort „Stille“ ist das Verb „stillen“ abgeleitet, da der Säugling beim Trinken ruhig wird.

  2. eine sonntägliche, feierliche, beschauliche, abendliche, morgendliche, herbstliche Stille. die tiefe Stille der Winternacht. er konnte die Stille des Hauses nicht mehr ertragen. b) Lautlosigkeit, Geräuschlosigkeit, Schweigen. Beispiele: eine Weile herrschte unheimliche, tödliche, trügerische, frostige, eisige Stille.

  3. eine lähmende, furchtbare Stille trat ein, erfüllte den Raum, breitete sich aus; es entstand, herrschte eine peinliche, erwartungsvolle Stille; in die Stille fiel ein Ruf, ein Schuss; Wendungen, Redensarten, Sprichwörter. gefräßige Stille/gefräßiges Schweigen (scherzhaft: Verstummen der Unterhaltung während des Essens oder danach)

  4. 18. Dez. 2022 · Der Begriff der Stille bezeichnet zunächst die Abwesenheit von Geräuschen aller Art – oder kurz: Lautlosigkeit, zumindest eine empfundene. Die maximale Steigerung davon ist die umgangssprachliche „Totenstille“. Keine Geräuschkulisse, absolut nichts ist zu hören. Genau das ist selten in unserer Zeit und Umwelt.

  5. Regelmäßige Momente der Stille wirken dieser Stressbelastung entgegen. Laut einer Studie können bereits zwei stille Minuten sich positiv auf den Blutdruck auswirken und in diesem Zusammenhang sogar effektiver sein als Entspannungsmusik. Deshalb: Gönnen Sie sich täglich mindestens zwei Minuten der Stille. Schalten Sie – sofern möglich – in dieser kurzen Zeit alle Geräuschquellen aus.

  6. 17. Dez. 2022 · Stille ist dabei das einzig wirksame Gegenmittel und das bringt deutlich mehr positive Effekte mit sich, als du vielleicht vermuten würdest. Absolute Ruhe ist wie Urlaub für dein Gehirn. Stille wirkt sich also direkt positiv auf das Gehirn aus und damit auch auf deine psychische sowie physische Gesundheit: #1 Stille reduziert die Stresshormone

  7. Stille kann peinlich sein, drückend, verbissen oder unheimlich. Stille kann Stillstand bedeuten, wie bei Menschen, die sich nichts mehr zu sagen haben, oder sie kann durch Einsamkeit entstehen, wie bei Menschen, die niemanden mehr haben, dem sie etwas sagen können. Die Stille, die Wanja hier umgab, hatte nichts von alledem. Es war die seltene Form der Stille, die groß und vollkommen ist und die noch reicher wird, wenn man sie mit Menschen teilt, die einem nahe sind.