Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. www.aeiou.at › aeiou › f661087Franz II. I. - AEIOU

    1835 Wien, letzter Kaiser des Heiligen Römischen Reichs (Franz II., 1792-1806), erster Kaiser von Österreich (Franz I., 1804-35); Sohn von Kaiser Leopold II. Er stand in den ersten beiden Jahrzehnten seiner Regierung ständig im Kampf gegen das revolutionäre Frankreich und gegen Napoleon.

  2. 16. Apr. 2023 · Franz II. von Frankreich (Fontainebleau, 19. Januar 1544 - Orléans, 5. Dezember 1560) war von 1559 bis 1560 König von Frankreich. Durch seine Heirat mit Maria I. von Schottland war er von 1558 bis zu seinem Tod im Jahr 1560 auch Königskonsul von Schottland. Er bestieg den französischen Thron im Alter von fünfzehn Jahren nach dem Unfalltod ...

  3. Franz Joseph Karl (* 12. Februar 1768 in Florenz; † 2. März 1835 in Wien) aus dem Haus Habsburg-Lothringen war von 1792 bis 1806 als Franz II. der letzte Kaiser des Heiligen Römischen Reiches. 1804 begründete er das Kaisertum Österreich, das er als Franz I. bis zu seinem Tod regierte. Um dem Hegemoniestreben des französischen Kaisers ...

  4. Der junge Kaiser Franz II./I. verdrängte die reformorientierten Kreise seiner Vorgänger, jegliche Publikationen mit revolutionärem Gedankengut wurden verboten. Dennoch entstanden kleine oppositionelle Gruppen, die sich vor allem aus ehemaligen Mitarbeitern Leopolds II., Freimaurern, Beamten, bürgerlichen Intellektuellen und Studenten zusammensetzten. Franz lehnte den Vorschlag

  5. Wahlkapitulation Franz’ II. Brüder, Oheime und Kurfürsten. 7 /2/ gevollmächtigte Botschafter Franz Wil-helm regierender Graf zu Oettingen Baldern und Sötern, Anton des Heiligen Römischen Reichs Fürst Esterhazy von Galantha, Franz Albert Leopold Graf von Oberndorf , Adolph Heinrich Graf von Schönberg , Karl Fürst von der Osten,

  6. Franz II. [Erklärung des Kaisers Franz II. über die Niederlegung der deutschen Kaiserkrone. – 1806, Aug. 6.] 6. August 1806. Mit leicht abweichender Schreibung auch zu finden in: Quellensammlung zur Geschichte der Deutschen Reichsverfassung in Mittelalter und Neuzeit / bearb. von Karl Zeumer, 2. Auflage, 1913.

  7. Having reigned for 43 years, Emperor Franz II (I) had a profound impact on the empire. A popular ruler in the nineteenth century, today Franz is viewed in a far more critical light on account of his policies. In the patriotic historiography of the Monarchy the ‘good emperor Franz’ was seen as one of the founding figures of the Habsburg myth.