Yahoo Suche Web Suche

Suchergebnisse

  1. Suchergebnisse:
  1. Johann Christian Friedrich Hölderlin (* 20. März 1770 in Lauffen am Neckar, Herzogtum Württemberg; † 7. Juni 1843 in Tübingen, Königreich Württemberg) war ein deutscher Dichter, der zu den bedeutendsten Lyrikern seiner Zeit zählt. Sein Werk lässt sich innerhalb der deutschen Literatur um 1800 weder der Weimarer Klassik noch der Romantik zuordnen.

  2. Friedrich Hölderlin. Leben; Werk. Bedeutung. Hölderlin-Preise; Hölderlin-Gesellschaft. Neues aus der Hölderlin-Gesellschaft; Jahrestagung. Rundbrief; Vorstand. Beirat; Junges Hölderlinforum; Geschäftsführung; Mitgliedschaft; Satzung; Hölderlin-Initiativen; Publikationen. Jahrbuch. Texturen-Reihe. Turmvorträge. Schriftenreihe ...

  3. 25. Dez. 2021 · Friedrich Hölderlin. Dichter in dürftiger Zeit. 56:37 Minuten. Im Jahr 2020 hätte der Dichter Friedrich Hölderlin seinen 250. Geburtstag gefeiert. © Picture Alliance / dpa / Marijan Murat....

  4. Friedrich Hölderlin. Am 20. März 1770 wurde Johann Christian Friedrich Hölderlin, einer der größten deutschen Dichter, geboren. Sein bewegtes Leben, die Rätsel in seiner Biografie und seine dichterische Meisterschaft haben Generationen von Literaturwissenschaftlern und Leserinnen und Lesern beschäftigt.

  5. Hölderlin, Friedrich. Dichter, * 20.3.1770 Lauffen/Neckar, † 7.6.1843 Tübingen. (evangelisch) Übersicht. NDB 9 (1972) ADB 12 (1880) Hölder, Otto Höllenfeuer. Genealogie. Aus württ. Rats- u. Pfarrerfam., die d. sog. Ehrbarkeit angehörte; V Heinrich Friedrich (1736–72), Klosterhofmeister u. geistl.

  6. Werk. Das Werk Hölderlins umfasst die Gedichte, den Roman „Hyperion“, das Trauerspiel „Der Tod des Empedokles“, Übersetzungen aus dem Griechischen und Lateinischen, philosophische und poetologische Entwürfe und Briefe. Die ersten Gedichte schrieb Hölderlin als Klosterschüler in Maulbronn, heute als "Maulbronner Quartheft ...

  7. 7. Juni 2018 · Von Christian Linder · 07.06.2018. Ob Friedrich Hölderlin am Ende seine Lebens wirklich „geistig umnachtet“ war, ist bis heute nicht geklärt. „Wohin denn ich?“ lautete die ständige ...