Yahoo Suche Web Suche

  1. Etwa 314.000.000 Suchergebnisse

  1. amazon.de wurde im letzten Monat von mehr als 1.000.000 Nutzern besucht

    Erhalten auf Amazon Angebote für kruparz heinrich im Bereich Bücher. Entdecken tausende Produkte. Lesen Kundenbewertungen und finde Bestseller

  1. Suchergebnisse:
  1. Heinrich Krone (* 1. Dezember 1895 in Hessisch Oldendorf; † 15. August 1989 in Bonn) war ein deutscher Politiker (Zentrum, später CDU).

  2. Heinrich Krone (1 December 1895 – 15 August 1989) was a German politician of the Christian Democratic Union (CDU). Shortly after beginning his Theology study in 1914, Krone was drafted into service in World War I. After the war Krone continued his study, joining the Catholic Center Party in 1923.

    • 15 August 1989 (aged 93), Bonn, Germany
  3. Heinrich Krone (1895–1989) prägte die Parteikultur der Weimarer Republik als Reichstagsabgeordneter der Zentrumspartei und gehörte zu den Begründern der CDU im Nachkriegsberlin. Zeit seines Lebens war es Krone ein Anliegen, der jungen Generation die Wahrnehmung ihrer politische Verantwortung ans Herz zu legen – auch innerhalb der Unitas, der er selbst noch zu Studentenzeiten beitrat.

    • Herkunft und Ausbildung
    • in Der Weimarer Republik
    • Helfer für Verfolgte Im Dritten Reich
    • Gründung Der CDU
    • Politische „Blütezeit“ Als Fraktionsvorsitzender
    • Berater Adenauers
    • Rückzug Aus Der Politik

    Geboren wurde Heinrich Krone am 1. Dezember 1895 als Sohn einer katholischen Arbeiterfamilie in Hessisch Oldendorf in der preußischen Provinz Hessen-Nassau (heute Niedersachsen). Wenige Jahre nach seiner Geburt verstarb der Vater bei einem Unfall. Trotz der schwierigen Familiensituation konnte ihm seine Mutter den Besuch des Gymnasiums wie auch der...

    Krone zog es, motiviert durch die soziale Bewegung des katholischen Akademikertums, insbesondere durch den Berliner „Großstadtseelsorger“ Carl Sonnenschein, in die Politik. So machte er schon bald durch Zeitschriftenartikel über Jugendfragen (Artikel aus der Zeitung „Das Junge Zentrum“ zur politischen Standortbestimmung vom November 1928) auf sich ...

    Nach der nationalsozialistischen Machtübernahme 1933 machte sich Krone, zu dem Zeitpunkt immer noch Mitglied des Reichstages, wie viele andere auch Illusionen über die Dauer der Regierung Hitler. Auch er glaubte, dass sie bald scheitern würde. In der Zwischenzeit sollte die Zentrumspartei die Chance zur Erneuerung nutzen. Im Widerspruch dazu stimmt...

    Aufgrund der Erfahrung in der Weimarer Republik plädierte Krone nach Kriegsende für die Gründung einer überkonfessionellen Partei (Auszug aus dem Tagebuch Heinrich Krones zur Gründung der CDU vom 17.06.1945). Folgerichtig gehörte er 1945 zum Berliner Gründerkreis der CDU um Andreas Hermes, Jakob Kaiser, Ernst Lemmer und Robert Tillmanns. Im März 19...

    Die Erfahrung von Politikern wie Krone war die Vorraussetzung dafür, dass die parlamentarische Arbeit nach dem Krieg relativ reibungslos wieder aufgenommen wurde. Diese Erfahrung kam Krone auch bei seinem politischen Aufstieg zugute. So wurde er 1951 zum Fraktionsgeschäftsführer, am 15. Juni 1955 als Nachfolger von Heinrich von Brentano zum Vorsitz...

    Nach seiner Wahl zum Fraktionsvorsitzenden gelang ihm der Aufstieg in den engeren Zirkel um Konrad Adenauer. Er wurde neben Staatsekretär Hans Globke zu seinem wichtigsten Berater. So trafen sich Adenauer, Globke und Krone zum regelmäßigen Montagsgespräch, zu dem unregelmäßig weitere Personen hinzugezogen wurden. Krone erfüllte für Adenauer in der ...

    Nach seinem Ausscheiden aus dem Deutschen Bundestag 1969 und dem damit verbundenen Rückzug aus der aktiven Politik, blieb Krone politisch beratend tätig. Besonders wichtig war dabei für ihn, die Erfahrung der Älteren der nachfolgenden Generation weiterzuvermitteln. Zu diesem Zweck initiierte er die Gründung eines „Ältestenrats der CDU“, in dem akti...

  4. Name:Heinrich Krone. Geboren am:01.12.1895. SternzeichenSchütze 23.11 - 21.12. Geburtsort:Hessisch-Oldendorf. Verstorben am:15.08.1989. Todesort:Bonn. Der deutsche Politiker. Er war 1922 bis 1933 Mitglied des Reichstags. Nach 1933 Mitbegründer des Caritas-Notwerks für politisch und rassistisch Verfolgte, 1945 Mitbegründer der CDU und 1949 bis 1969 ...

  1. amazon.de wurde im letzten Monat von mehr als 1.000.000 Nutzern besucht

    Erhalten auf Amazon Angebote für kruparz heinrich im Bereich Bücher. Entdecken tausende Produkte. Lesen Kundenbewertungen und finde Bestseller